Country im Burghaus mit Wild Bunch

Mit der Verschmelzung von traditioneller Countrymusik mit Pop- und Rock-Sound begeisterte „Wild Bunch“ am Donnerstagabend das Publikum im Burghaus Bielstein.


Foto: Vera Marzinski

New Country aus Deutschland spielt die Band um Sängerin Katja Picker. Als Solistin erreichte Katja Picker im Jahr 2014 mit vier Titeln den ersten Platz der deutschen Country Music Airplay Charts. Ebenfalls im vergangenen Jahr wurde Katja Picker gemeinsam mit Katy Ipu für den Titel „You make me come alive“ als Songschreiberin des Jahres mit dem deutschen Countrypreis für das Songwriting in der Kategorie „Song des Jahres“ ausgezeichnet. In diesem Jahr konnte Katja Picker diesen Erfolg jetzt noch toppen. Sie erhielt den Award “ Sängerin des Jahres 2015″.

Im Burghaus startete „Wild Bunch“ erst einmal mit einem Medley aus traditionellen Country-Titeln. Mittendrin Reinhard Meys „Über den Wolken“ als Country-Version. Sie sangen von wilden Engeln („Wild Angel“) oder „I’m Coming Home“. „Wild Bunch“, das sind Sängerin Katja Picker, Bassist Uwe Streletz, Keyboarder Michael Gehrke, an der E-Gitarre Alexander Pavlovski, das Schlagzeug bedient Andreas Bechheim, an de Lead-Gitarre Marko Müller und für Akustikgitarre und Backroundgesang ist Kallo Schmittgens zuständig. Gehrke und Streletz sind ebenfalls gesanglich mit dabei. Schon vor fünf Jahren präsentierten „Wild Bunch“ ein „New Country Music“-Programm im Burghaus Bielstein. Sie bieten hauptsächlich den Nashville Sound mit einer Portion Rock`n Roll. „No, No, Never“ von Texas Lightning oder Shanaia Twains „Man I Feel Like A Woman“ gehörten am Donnerstagabend ebenso zum Programm, wie ihre ganz eigene Version des Electric Light Orchestra Hits „Rock’n Roll Is King“.

Zu den meisten Stücken gab es in Bielstein sogar Tanzeinlagen. Die „Lady Liners“ aus Drabenderhöhe tanzten ihren Line-Dance teilweise vor der Bühne oder im hinteren Teil des Saals. Die Gruppe von 12 Frauen trifft sich einmal wöchentlich im Jugendzentrum Drabenderhöhe, um mit viel Spaß den Line-Dance zu üben. Line Dance ist eine choreografierte Tanzform, bei der einzelne Tänzer in Reihen und Linien vor- und nebeneinander tanzen. Die Tänze sind passend zur Musik choreografiert, die meist aus den Kategorien Country und Pop stammen.

Vor 30 Jahren sang Kaja Picker bei einigen Musikern vor, die eine Country-Band gründen wollten. In Hermesdorf. Sie kam gut an und es wurde viel in Waldbröl und Hermesdorf geprobt bevor es losging. 1994 belegte die Band im Finale des „Eurodisneyland-Country-Music-Awards“ in Paris den 2.Platz bei einem Mitbewerberfeld von 80 europäischen Country-Bands. Und die GACMF (German American Country Music Federation) kürte „Wild Bunch“ im Januar 1995 mit dem Award „Newcomer des Jahres“. Selbst in den USA konnte man Aufsehen erregen und schaffte als erste deutsche Countryband den Sprung mit dem Song „Are You Sure“in die amerikanischen Indy-Charts. Und den Song gab es auch in Bielstein. Zum guten Schluss sang dann fast jeder das „Allmost Heaven“ mit.

Vera Marzinski

Die nachfolgende Bilderserie wird Ihnen präsentiert von:

Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.

Bild 01 vergrößern Bild 02 vergrößern Bild 03 vergrößern Bild 04 vergrößern Bild 05 vergrößern Bild 06 vergrößern Bild 07 vergrößern Bild 08 vergrößern Bild 09 vergrößern Bild 10 vergrößern Bild 11 vergrößern Bild 12 vergrößern Bild 13 vergrößern Bild 14 vergrößern Bild 15 vergrößern

Fotos: Vera Marzinski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.