Todesfall bei Motocross-Rennen in Bielstein

Beim ersten Lauf zum MX Masters auf der Motocross-Strecke in Bielstein ist es am 3. Juli, 14:30 Uhr, zu einem tragischen Zwischenfall gekommen. Einer der Starter, ein 25-jähriger Fahrer aus Belgien, hatte die Kontrolle über seine Maschine verloren und kam von der Strecke ab. Das Motorrad flog über eine Bande am Rand der Strecke und schleuderte in den Zuschauer-Bereich, dort traf es einen 28-jährigen Gummersbacher am Kopf.

Trotz aller sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen erlag der betroffene Zuschauer kurze Zeit später seinen Verletzungen. Ein weiterer Zuschauer, ein 15-jähriger Jugendlicher aus Reichshof, der 25-jährige Motocross-Fahrer sowie ein 42-jähriger Streckenposten aus Solingen erlitten schwere Verletzungen und mussten mit Rettungsfahrzeugen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Die Veranstaltung wurde unmittelbar nach dem Unfall abgebrochen. Polizei, Feuerwehr, Rettungskräfte und Notfallseelsorger waren mit einem Großaufgebot vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.