„Seepferdchen“-Abzeichen und Urkunde für erfolgreiche, erste Schwimmerfahrungen

Auch wenn das „Seepferdchen“ noch kein Nachweis für ausreichende Schwimmkenntnisse gegen Ertrinken ist, erste Schwimmerfahrungen im Freibad an der Bielsteiner Jahnstraße haben die Kinder gemacht: sie können vom Beckenrand ins Wasser springen, legen 25 Meter Schwimmstrecke am Stück zurück ohne Schwimmhilfe und holen einen Gegenstand mit den Händen aus dem schultertiefen Wasser herauf.


Foto: Christian Melzer

Das sind die Kriterien für die Erlangung des begehrten „Seepferdchen“-Abzeichens mit Urkunde, das es nach erfolgreicher Teilnahme am Schwimmkurs für Schwimmanfänger ab fünf Jahre gab. Und auch die Eltern können erleichtert sein, das ihre Sprösslinge nach der Wassergewöhnung nun mit dem allgemeinen Schwimmabzeichen den nächsten, entscheidenden Schritt Richtung „Freischwimmer“ (Jugendschwimmabzeichen Bronze) gemacht haben, denn diese Fortbildung wird den Kindern dann die nötigen Schwimmkenntnisse gegen Ertrinken vermitteln.

Bademeister Jens Tront hat die Kinder im „Seepferdchen“-Schwimmkurs seit dem Kursbeginn am 9. Juli geduldig und unaufgeregt durch gemeinsames Spielen und Bewegen an den sicheren Umgang mit dem Wasser herangeführt. Die Vorschulkinder machten schnelle, motorische Fortschritte und hatten nach den zehn Kurseinheiten alle elementaren Schwimmbewegungen eingeübt.

Die Finanzierung des Schwimmkurses erfolgte durch den Förderverein Freibad Bielstein e.V.. Für die Kinder fielen nur die Eintrittskosten für das Freibad – eine 10er Karte Kinder/Jugendliche für 10 Euro – an. Der Förderverein Freibad Bielstein e.V. unterstützt gerne den Schwimmkurs, damit immer mehr Anfänger sich sicher im Freibadwasser bewegen können und Spaß am Schwimmen bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.