TTC Wiehl zog ein Jahr nach dem Zusammenschluss eine erste Bilanz: „Fusion ist sportlich und menschlich ein Erfolg“

Vor einem Jahr fusionierten der TTC Bomig und der TTV Bielstein zum TTC Wiehl. Jetzt zog der größte Tischtennisverein in der Stadt Wiehl auf der harmonischen Jahreshauptversammlung eine erste Bilanz.

„Die Fusion ist sowohl im zwischenmenschlichen als auch im sportlichen Bereich hervorragend verlaufen“, meinte der TTC-Vorsitzende Michael Becher rückblickend. Das erste Jahr nach dem Zusammenschluss sei von vielen Aktivitäten (u.a. Wellcome-Party, TT-Turnier, Weihnachtsfeier, Saisonabschlussfeier) geprägt gewesen, die der neue Verein hervorragend gemeistert habe. Auch im sportlichen Bereich habe die Fusion schon Früchte getragen, resümierte Becher, denn alle Mannschaften hätten das Klassenziel erreicht. Sehr zufrieden zeigte sich Becher auch mit der Trainingsbeteiligung. Die einheitliche Ausstattung aller Mannschaften mit Trainingsanzügen und Trikots sei für den neuen Verein eine große Herausforderung gewesen, die aber mit Hilfe von zwei Sponsoren gelöst werden konnte. Dies kam auch in dem positiven Kassenbericht von Kassenwart Klaus Martin Ender zum Ausdruck.

Sportwart Chris Hubrich, der in seinem positiven Jahresbericht sogar den Aufstieg von zwei Herrenmannschaften feiern konnte, kündigte an, dass man eine weitere Herrenmannschaft melden werde. Damit wird der TTC Wiehl in der Saison 2016/17 acht Herren- eine Damen- und eine Seniorinnen-50 und zwei Nachwuchsmannschaften für den Spielbetrieb melden. Als Jugendtrainer, so kündigte Michael Becher an, wird auch in der kommenden Saison der Ex-Bundesligaspieler Boris Rosenberg fungieren. Weiterhin gehören zum Team Sarah Musiol, Sascha Gaisbauer und Wolfgang Dörfler. In der Jugendarbeit erhofft sich Becher zudem neue Impulse durch die Kooperation mit dem Wiehler Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium.

Bei den anstehenden Vorstandswahlen wurden überwiegend die Amtsinhaber in ihren Ämtern bestätigt. Gewählt wurden: Robert Offermann (2. Vorsitzender), Dieter Lange (2. Kassenwart), Peter Kopp (2. Sportwart), Ilona Meinerz-Sing (2. Damenwartin), Sarah Musiol (2. Jugendwart), Daniel Will (stellv. Vergnügungswart), Daniel Held (Beisitzer), Sven Kubeile und Björn Rogge (Kassenprüfer). Der Vorsitzende Michael Becher konnte außerdem drei Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit ehren, und zwar: Björn Rogge (25 Jahre), Klaus Pflieger (40 Jahre) und Dieter Lange (50 Jahre, dessen langjährige Vorstandsarbeit besonders gelobt wurde.

Abschließend gab Michael Becher noch einen kurzen Überblick auf die bevorstehenden Aktivtäten, wobei er besonders auf das traditionelle Wiehler TT-Turnier (20./21. August) und die Jugendarbeit (Kooperation) hinwies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.