Freibad Bielstein: Jetzt wird durchgestartet

Es ist nur eine scheinbare Ruhe vor dem Sturm, die sich nach der Sommersaison auf das Freibad Bielstein gelegt hat; denn hinter den Kulissen sind die Wiehler Freizeit- und Sportstätten (FSW) als Betreiber des Bades gemeinsam mit dem Förderverein und der Politik im Gespräch, wie sich das Bielsteiner Freibad in den kommenden Jahren präsentieren soll. „Wer 80 km/h erreicht hat und auf 100 will, muss weiter Gas geben. Und das gilt nicht nur für die Autobahn“, betont FSW-Betriebsleiter Michael Schell, zugleich 1. Beigeordneter der Stadt, auch angesichts des 80-jährigen Bestehens des Freibades.


Gemeinsam für das Freibad Bielstein im Einsatz (v. l.): Michael Schell, Eberhard Klein und Andreas Zurek

Jetzt geht es neben den Fragen nach der richtigen Technik vor allem auch um das richtige Betriebskonzept, um den vielen Schwimmerinnen und Schwimmern auch künftig ein hervorragendes Ambiente für Sport und Freizeit bieten zu können.

Wieviel Zuspruch das Bielsteiner Bad in den 80 Jahren seines Bestehens erfahren hat, hat die gerade zu Ende gegangene Saison erneut gezeigt. Höhepunkte der Jubiläums-Saison waren sicher die Festwoche mit Konzert und Feuerwerk sowie der Kinder- und Familientag mit Radio Berg und der DLRG. Als bleibende Einrichtung hat der Förderverein zudem den Barfußpfad angelegt. „Wir werden auch weiterhin tatkräftige Unterstützung leisten, um die Attraktivität unseres Bades weiter zu erhöhen“, so der Vorsitzende des Fördervereins, Eberhard Klein.

Nächste Woche schon steht eine gemeinsame Fahrt ins Ruhrgebiet an, um ein Freibad zu besichtigen und im Gespräch mit der dortigen Betreibergesellschaft Anregungen zu erhalten und Erfahrungen auszutauschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.