Heimatverein Bielstein widmet sich der Heimatkunde: Gesucht werden alte Fotos, Plakate, Urkunden und sonstige Drucksachen

Im Rahmen der Umsetzung des IHKs Bielstein entstand in der Ortsmitte ein „Historischer Rundweg“. Im Vorfeld fanden sich einige interessierte Mitglieder des Heimatvereins Bielstein, um die Texte für die zwölf Stationen zu entwickeln.

Seit der Eröffnung des Rundweges vor nunmehr bereits anderthalb Jahren führten sie etliche Besuchergruppen entlang des Weges verbunden mit Geschichten aus vergangenen Zeiten. Die Gruppe trifft sich seither regelmäßig im Burghaus, um u.a. neue Termine für weitere Führungen festzulegen, sich aber auch wieder intensiver mit der Vergangenheit des Heimatortes zu beschäftigen. So entwickelten sich erste Gedanken, in Anlehnung an einige Motive des „Rundweges“ den Kalender „Bielstein – ein historischer Rundblick“ herauszugeben.

Hier entstand auch die Idee, sich nicht nur um einzelne Themen, wie die „Friedenseiche“, die“Wetterfahne“ oder den „Schützenverein“ zu kümmern, sondern gegebenenfalls den Druck eines zweiten Bandes „Bielstein in alten Bildern“ zu planen.

Um über genügend Material zu verfügen, richtet der Heimatverein an die Bevölkerung in und um Bielstein die Bitte, Fotos, Plakate oder Urkunden zur Verfügung zu stellen, aus welchen Jahren auch immer.

Ebenfalls bittet er zum Aufbau eines Archivs um Bücher, Festschriften, Chroniken, Programmhefte und Drucksachen, die nicht mehr benötigt werden, in Kisten verpackt auf dem Speicher stehen oder entsorgt werden sollen. Der Heimatverein wäre für jegliche Sachspende dankbar. Und wenn man sich nicht von den Dokumenten trennen will, so lässt sich doch vieles fotografieren oder scannen.

Gerne entgegennehmen würden Ihre Exponate Hans-Georg Bauer, Bielsteiner Straße 117, Tel.: 02262-72150; Rolf Gerlach, Gustav-Adolf-Straße 5, Tel.: 02262-1376; Ulrich Jobsky, Höhenweg 40, Tel.: 02262-1248.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.