Siebenbürgische Tanzgruppe Wiehl-Bielstein beim Sachsentreffen in Siebenbürgen

Die Siebenbürgische Tanzgruppe Wiehl-Bielstein hat an der 2. Internationalen Volkstanzveranstaltung und an dem Treffen der Siebenbürger Sachsen in Hermannstadt teilgenommen.

Vom 4. bis 6. August 2017 fand im siebenbürgischen Hermannstadt die 2. Internationale Volkstanzveranstaltung und das Treffen der Siebenbürger Sachsen statt. Über zwanzig Mitglieder der Tanzgruppe aus Wiehl-Bielstein reisten nach Siebenbürgen um aktiv bei dieser Veranstaltung mitzuwirken.

Nach Angaben der Veranstalter waren etwa 17.000 Siebenbürger Sachsen aus der ganzen Welt zu diesem Ereignis angereist. Am Freitag, dem 4. August 2017, durfte auf der Bühne am Großen Ring, im Zentrum von Hermannstadt, getanzt werden. Trotz der großen Hitze (es waren um die 38 Grad Celsius) war der Auftritt ein großer Erfolg.

Am Samstagmorgen nahm die Tanzgruppe, als eigenständige Trachtengruppe, an dem Umzug durch die Altstadt teil. Die fast siebzig Trachten,- und Musikgruppen wurden von der einheimischen Bevölkerung und den vielen Gästen gefeiert und immer wieder mit Getränken versorgt.

Eine Besonderheit war auch die Ansprache des rumänischen Präsidenten Klaus Johannis nach dem Umzug. Am Nachmittag führten die Tanzgruppen zwei gemeinsame Tänze auf. Abends wurde bei Livemusik auf dem Großen Ring getanzt und gesungen.

Den Sonntag ließen viele bei dem Singspiel „Bäm Brännchen“ im Brukenthal-Palais in Freck ausklingen. Ein gemeinsamer Tagesausflug mit dem Bus in die Karpaten, zum Trans Fagarasan, rundete die Reise nach Rumänien ab.

Viele Teilnehmer nutzten die Gelegenheit ihre Heimatdörfer und Städte zu besuchen um ihren Kindern zu zeigen, wo sie ihre Wurzeln haben.

Weitere Fotos auf www.tg-wiehl-bielstein.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.