Spannende Geschichten an ungewöhnlichen Orten

An drei unterschiedlichen, aufregenden Orten durften die Kinder des 5. Jahrgangs der TOB Wiehl beim „Bundesweiten Vorlesetag“ spannenden und mitreißenden Geschichten lauschen.

Der Vorlesetag wurde von der Stiftung Lesen, der Zeitung „Die Zeit“ und der Deutschen Bahn Stiftung initiiert und fand am 17. November 2017 bereits zum 14. Mal statt. Er setzt ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen und soll die Freude der Kinder am Lesen wecken.

Herr Hausmann von der Erzquell-Brauerei in Bielstein las in der besonderen Atmosphäre des alten Sudhauses den Kindern der Klasse 5a einige Kapitel aus dem Buch „Wunder“ von Raquel J. Palacio vor.

In der Wiehler Tropfsteinhöhle konnten die Kinder der Klasse 5c den aufregenden Abenteuern von J.R.R. Tolkiens „Der kleine Hobbit“ lauschen.

Und die Klasse 5d besuchte die Bücherei im Burghaus Bielstein und hat von Fabian Lenk „Die Wupis – Mit grossem Knall aus dem All“ vorgelesen bekommen.

Alle beteiligten Vorleser zeigten ehrenamtlich und mit viel Leidenschaft, wie spannend, schön und wichtig das Vorlesen ist.

Das Gelesene machte Lust auf mehr und so werden die Geschichten auch in der Schule gewiss weitergelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.