Drei unter einem Dach: Kunstateliers und Ausstellungsräume in der Repschenrother Mühle in Bielstein

Früher wurde in dem wohl ältesten Gebäude im Raum Bielstein, der Repschenrother Mühle  Korn gemahlen und Brot gebacken. Seit einigen Wochen wird dort nun auch wieder gemalt: drei Künstler aus der Region haben ihre Ateliers und Ausstellungsräume eingerichtet.

Diese Nutzung wird zunächst zeitlich begrenzt sein. In dem malerisch im Wiehltal gelegenen Gebäude soll in Zukunft mit der „Guten Stube“ ein Bürger- und Kulturzentrum in Bielstein entstehen.

Die Eröffnung der Ausstellungsräume findet am Freitag, den 14. September 2018 um 19:00 Uhr statt. Besucher sind herzlich willkommen während der festen Öffnungszeiten mittwochs und samstags sowie nach telefonischer Vereinbarung.

Bei dem künstlerischen Terzett handelt es um Heike Peppler, Rainer Seifert und Hans Bulla.

Hans Bulla aus Nümbrecht ist Maler und Bildhauer. Er gestaltet  Skulpturen aus Holz, Stein und Stahl. Seine Mutterskulpturen stellt er in ganz Deutschland aus.

Rainer Seifert kommt aus dem rheinischen Schlebusch. In der Tradition des deutschen Informel trägt der Autodidakt seine ganz eigene Handschrift dynamisch in seine abstrakten Papierarbeiten auf.

Heike Peppler, Goldschmiedin und Malerin, lebt in Much. Sie löst sich in ihren überwiegend großformatigen Werken ganz bewusst  vom Gegenständlichen und führt den Betrachter in Bilderwelten, die neben Farben weitere Materialien wie Sand, Erde sowie textile Strukturen beinhalten.

Fotos: Christian Melzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.