Gesangs- und Klavierabend mit Schülern der Sopranistin Joséphine Pilars de Pilar und der Klavierklasse von Dörte Behrens: Musik ist Leben

Unter dem Motto „Musik ist Leben“ fand am 7. Oktober 2018 ein berührender Gesangs- und Klavierabend mit Schülern der Sopranistin Joséphine Pilars de Pilar und der Klavierklasse von Dörte Behrens im Burghaus Bielstein statt.

Vor voll besetzten Reihen sangen die Solisten aller Alterstufen – von 10 bis 70 Jahre – ihre mit viel Hingabe und Fleiß einstudierten Lieder. Beispielsweise das wunderschöne Liebeslied Amarilli aus dem 16. Jahrhundert von Giuglio Caccini, von Viola Lenzing mit reiner und warmer Sopranstimme gesungen, ergreift auch heute noch das Publikum.

Dann ging es weiter mit lustigen Duetten und Arien aus Oper und Operette, dann ein Sprung in die wilde Zeit der 20- bis 40er-Jahre mit Balladen aus der Dreigroschenoper, Disney, Pop und – Folksongs.

Jeder interpretierte sein Lied auf ganz persönliche Art, mit viel Ausdruck und Bühnenpräsenz. Dörte Behrens begleitete die Sängerinnen und Sänger mit großem Einfühlungsvermögen.

Die unterschiedlichen Musikstile, sind klanglich und technisch jeweils sehr verschieden zu singen, das ist eine große und spannende Herausforderung für Schüler und Lehrer. Es war schön zu erleben, mit wie viel Freude und Selbstbewusstsein sich jeder Einzelne präsentierte.

Eröffnet wurde das Konzert von der kleinen Paula Michael mit „Der Wasserhahn tropft“. Ihre Füße baumelten vom Klavierhocker herunter und der Kopf reckte sich nach oben, um an die Tasten zu kommen. Hochkonzentriert und fehlerlos verblüffte sie durch ihre große Präsenz das Publikum. Joséphine Pilars de Pilar (siehe Foto oben), die die Gesamtleitung innehatte: „Es ist bewegend zu sehen wie erfüllend und bereichernd das Erlernen eines Instrumentes und das gemeinsame Musizieren für jeden Einzelnen ist, unabhängig von Alter und Begabung. Ich denke, dass dieser Funke auch rüber gekommen ist.“

Dörte Behrens mit der kleinen Paula Michael
Dörte Behrens mit der kleinen Paula Michael

Am Ende dankte das Publikum mit regem Beifall, so dass die Sängerinnen und Sänger spontan eine 3-stimmige „Ad-hoc-Zugabe“ aus dem Ärmel schüttelten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.