Jeck im Burghaus

Die Tradition zum Karnevalsstart – karnevalistische Klänge von und mit den „Driem Beus“ im Burghaus Bielstein – konnte auch in diesem Jahr wieder fortgesetzt werden.

Die letzte fünfte Jahreszeit startete im Burghaus 2017/2018 erst im Januar – doch diesmal waren alle gesund und munter. So ließen die „Driem Beus“ einen Karnevalshit nach dem anderen erschallen. Und wie üblich, kamen die meisten Gäste verkleidet zu diesem karnevalistischen Event. Rote Teufelchen oder Cowboys, manche mit blauer Perücke und blauer Federboa, einer mit grünem Hut, natürlich auch Clowns oder auch ägyptische Pharaoninnen oder chinesische Geishas – mannigfache Kostüme waren zu sehen. Bei guter Stimmung schunkelten alle zweieinhalb Stunden mit der Coverband. Sänger Bernd Fuhrich ist natürlich prädestiniert als „echte kölsche Jung“ den Karnevalsbazillus zu verbreiten. „Dat Trömmeltje“ bearbeitete Bergneustadts Bürgermeister Wilfried „Holli“ Holberg, mit roter Mähne dazu Michael Bielecke am Akkordeon und Piano – Udo Lesemann rockte derweil im kunterbunten Anzug seine Gitarre. Stimmungsmusik „handjemacht in Oberberg“ und das von der ersten Minute an.

Ob „Da simmer dabei, dat is prima“ oder „Dat Wasser von Kölle“ und „Einmal Prinz zu sein“. Auch einige Frauen wurden erwähnt, wie „Oh, oh, Katrin“ oder das „Leev Marie“ von den Paveiern. Von Cat Ballou der absolute Hit „Et jitt kei wood“ und bei „Pirate“ von Kasalla kreischte der ganze Saal. „Könnt ihr noch mal so laut“, forderte Fuhrich das jecke Volk anschießend mehrfach auf. Und dann ging es weiter mit „Nä, wat wor dat dann fröher en superjeile Zick“ und man konnte meinen „Hück steiht de Welt still – för ne kleine Moment“ und es folgte passenderweise „Su lang mer noch am lääve sin“. Nach „By, by my love“ hieß es „Met der Trumm Trumm Trumm“ und nach „Drink doch ene mit“ fanden sich die vier Musiker zum Schluss an der Theke ein. Nächstes Jahr werden sie sicherlich wieder die Karnevalssession im Burghaus eröffnen. Aber erst einmal sind die „Driem Beus“ am 24. Januar 2019 zur Partytime mit altbekannten Hits, bei denen das Publikum mitsingen kann und an alte Zeiten erinnert wird, im Burghaus Bielstein. Einen kleinen Vorgeschmack gaben sie schon zum Karnevalsauftakt mit „With a little help from my friends“.

Vera Marzinski

Eine Bilderserie finden Sie hier…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.