„Hop Stop Banda“ im Burghaus Bielstein

Die Band „Hop Stop Banda“ ist am 7. November 2019 um 20:00 Uhr mit „Gauner-Balkan-Swing“ im Burghaus Bielstein zu Gast.

Wenn ein Jude, ein Chilene, ein Russe, ein Deutscher und ein Tatare aufeinandertreffen, klingt das zuerst nach einem politisch unkorrekten Witz. Wenn dann aber ein Kontrabass, eine Gitarre, ein Akkordeon, ein Saxophon, eine Flöte ins Spiel kommen, klingt das nach HopStop! Ein schräger Folk-Mix aus russischen, ukrainischen, jüdischen und orientalischen Elementen angereichert mit Latin/Balkan-Grooves.

Die Idee und der Mut, verschiedenste kulturelle Einflüsse zu vermischen, haben die fünf Musiker aus verschiedenen Ländern zu einer Band gemacht. „Hop Stop Banda“ ist aus einer Vereinigung experimentfreudiger Künstler entstanden. Als Grundlagen für ihre Musik dienen „Hop Stop Banda“ Stile wie Latin, Balkan, Gypsy-Jazz und Oriental. Kletzmer Grooves und Polka sind da ebenso vertreten wie Ganoven Swing der 1920er oder Tango a la Russe. Was dabei entsteht ist zwar fern von jeglichem Purismus und schwer in eine bestimmte Ecke einzuordnen, klingt aber so authentisch, als gäbe es ein Land, das HopStop heißt….

Besetzung:

Rifkat Daukaev – guitar & vocal
Sava Freudenfeld – drums & vocal
Leonid Röttig – accordeon
Sergio Teran – sax, flute, Percussion & vocal
Micha Duboff – bass

Kartenvorverkauf, Organisatorisches und weitere Infos auf www.kulturkreis-wiehl.de

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.