Gegen Brückengeländer geprallt

Zur Klärung seiner Identität ist am Dienstag (18. Februar) der Fahrer eines schwarzen Pkw „Dodge“ nach einem Verkehrsunfall in Bomig vorläufig festgenommen worden.

Um 13:45 Uhr fuhr ein 38-jähriger Mann aus Lettland auf der K52 aus Richtung Marienhagen kommend in Fahrtrichtung Bomig. Im Bereich einer Autobahnbrücke verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen das Brückengeländer. Der 38-Jährige zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Sowohl der Fahrer als auch sein Beifahrer standen augenscheinlich unter Alkoholeinfluss.

Da der 38-jährige Fahrer keine Ausweispapiere mitführte, wurde er zur Identitätsfeststellung vorläufig festgenommen. Auf der Polizeidienststelle führten die Beamten eine erkennungsdienstliche Behandlung bei ihm durch. Zudem musste er eine Blutprobe abgeben.

Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde der 38-Jährige gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung entlassen.

An seinem Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden; es musste abgeschleppt werden.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.