Coronavirus: Insgesamt 444 bestätigte Fälle seit Beginn der Pandemie in Oberberg

Insgesamt gibt es im Oberbergischen Kreis seit Beginn der Pandemie 444 bestätigte SARS-CoV-2-Fälle. Davon sind bereits 317 Personen gesund aus der angeordneten Quarantäne entlassen worden.

115 Personen sind aktuell positiv getestet. Davon befinden sich derzeit 21 Personen in stationärer Behandlung. Drei der stationär behandelten Personen werden beatmet. Die restlichen positiv getesteten Menschen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Wie berichtet sind im Oberbergischen Kreis zwölf Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben.

Eine 83-jährige Frau aus Reichshof, die zuvor positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden ist, ist heute verstorben. Sie hatte schwere Vorerkrankung und wurde unabhängig von der COVID-19-Erkrankung in einer Klinik außerhalb des Oberbergischen Kreises behandelt.

Lage im Oberbergischen Kreis im Kurzüberblick
(Stand: 25.04.2020, 00:00 Uhr)

Bestätigte Fälle insgesamt: 444 Personen
Von den bestätigten Fällen sind:
• aktuell positiv getestet (in angeordneter Quarantäne): 115 Personen
• bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 317 Personen
• verstorben: 12 Personen
Kontaktpersonen ersten Grades in angeordneter Quarantäne: 263 Personen
In vorsorglicher häuslicher Isolation: 87 Personen

Anzahl der aktuell positiv getesteten Fälle nach kreisangehörigen Kommunen

Bergneustadt: 8 Personen
Engelskirchen: 8 Personen
Gummersbach: 14 Personen
Hückeswagen: 25 Personen
Lindlar: 8 Personen
Marienheide: 4 Personen
Morsbach: 4 Personen
Nümbrecht: 2 Personen
Radevormwald: 7 Personen
Reichshof: 7 Personen
Waldbröl: 11 Personen
Wiehl: 6 Personen
Wipperfürth: 11 Personen

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.