Coronavirus: Aktuell 102 laborbestätigte Fälle im Kreisgebiet

Die Kurve der positiv auf SARS-CoV-2 getesteten Personen zeigt im Oberbergischen Kreis wieder steil nach oben.

Seit Beginn der Pandemie wurden im Oberbergischen Kreis 751 Personen positiv auf SARS-CoV-2 getestet (laborbestätigte Fälle). Davon konnten bereits 630 Personen gesund aus der Quarantäne entlassen werden. Aktuell sind 102 Personen positiv auf das Virus getestet (laborbestätigte Fälle). Sie befinden sich in angeordneter Quarantäne. Wie berichtet, sind im Oberbergischen Kreis 19 Personen verstorben, die zuvor positiv auf das Virus getestet worden sind.

Nachdem auf dem Wiehler Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium mehrere Fälle von Corona-Infektion bekannt geworden sind, ist das Gymnasium komplett geschlossen worden. Alle 1000 Schüler und 80 Lehrer sollen in dieser Woche zu Hause bleiben.

In der DRK Kindertagesstätte ‚In den Gärten‘ in Nümbrecht-Harscheid gibt es einen laborbestätigten SARS-CoV-2-Fall. Die betroffene Mitarbeiterin befindet sich in angeordneter Quarantäne. Aus internen organisatorischen Gründen schließt die KiTa vorübergehend.

Es gibt laborbestätigte SARS-CoV-2-Fälle an der Gesamtschule Derschlag (Gummersbach), der Sonnenschule Auf dem Bursten (Bergneustad) sowie dem Wüllenweber- Gymnasium Bergneustadt. Die betroffenen Schulklassen befinden sich in vorsorglicher Quarantäne. Die Sonnenschule Auf dem Bursten öffnet darüber hinaus aus schulinternen organisatorischen Gründen am Montag nicht.

Am Schulstandort Gummersbach des Kaufmännischen Berufskolleg Oberberg gibt es einen laborbestätigten SARS-CoV-2-Fall. Die positiv getestete Person und die betroffenen Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne.

Das Gesundheitsamt informiert die betroffenen Kontaktpersonen über die individuell notwendigen Maßnahmen. Corona-Tests werden durchgeführt. Die durch das Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises getroffenen Maßnahmen entsprechen den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts und sind mit den Schulen abgestimmt. Weitere Maßnahmen hängen unter anderem von den noch ausstehenden Testergebnissen ab.

Der Großteil der aktuellen laborbestätigten Fälle weist leichte Symptome auf und bedarf keiner stationären Behandlung. Einige positiv getestete Personen sind asymptomatisch und zeigen keine Krankheitssymptome. Derzeit befinden sich vier Personen aus dem Oberbergischen Kreis, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden, in stationärer Behandlung in einem oberbergischen Krankenhaus. Die Personen werden nicht beatmet. Insgesamt wurden im Oberbergischen Kreis seit Beginn der Pandemie 94 Personen im Zusammenhang mit einer SARS-CoV-2-Infektion stationär behandelt. Davon wurden 10 Personen beatmet.

„Wir haben beobachten können, dass die frühzeitige stationäre Behandlung einen positiven Einfluss auf den Krankheitsverlauf nimmt“, berichtet Kaija Elvermann, Leitung des Gesundheitsamtes des Oberbergischen Kreises. Das Gesundheitsamt stehe im täglichen Austausch mit den laborbestätigten Fällen und entscheide über die notwendige Behandlung. Sobald es Anzeichen dafür gebe, dass sich der Allgemeinzustand der Personen verschlechtere, würde die stationäre Behandlung angestrebt. „Die frühe Therapie mit Medikamenten und mit Sauerstoff kann schwerwiegende Verläufe verhindern“, sagt Kaija Elvermann.

Lage im Oberbergischen Kreis im Kurzüberblick
Stand der Fallzahlen: 21.09.2020, 00:00 Uhr
In Klammern: Veränderung zum Stand 19.09.2020, 00:00 Uhr

Sieben-Tage-Inzidenz im Oberbergischen Kreis: 33 (+4)
Laborbestätigte Fälle seit Beginn der Pandemie: 751 Personen (+12)
Von den laborbestätigten Fällen (positives Laborergebnis) sind:
• aktuell positiv getestet (in angeordneter Quarantäne): 102 Personen (+5)
• bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 630 Personen (+7)
• verstorben: 19 Personen (=)
Kontaktpersonen ersten Grades in angeordneter Quarantäne: 957 Personen (+252)
Kontaktpersonen zweiten Grades in vorsorglicher häuslicher Isolation: 55 Personen (+9)

Anzahl der aktuell positiv getesteten Personen (laborbestätigte Fälle) in den kreisangehörigen Kommunen
Stand der Fallzahlen: 21.09.2020, 00:00 Uhr

Bergneustadt: 12
Engelskirchen: 1
Gummersbach: 15
Hückeswagen: 4
Lindlar: 0
Marienheide: 8
Morsbach: 1
Nümbrecht: 1
Radevormwald: 3
Reichshof: 5
Waldbröl: 32
Wiehl: 5
Wipperfürth: 12
Adressermittlung läuft: 3

Weitere Informationen: www.obk.de/coronavirus
Verlauf des Infektionsgeschehens im Oberbergischen Kreis: www.obk.de/coronazahlen

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.