Coronavirus: Sieben-Tage-Inzidenz steigt in Oberberg auf 242,6

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Oberbergischen Kreis überschritt gestern den Schwellenwert von 200 und liegt aktuell bei 242,6. Wenn der Grenzwert überschritten wird, sieht die Coronaschutzverordnung NRW vor, dass Kreise und kreisfreie Städte die Erforderlichkeit zusätzlicher Schutzmaßnahmen prüfen und diese im Einvernehmen mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) anordnen können.

Der Oberbergische Kreis stimmte sich gestern mit dem MAGS ab. Das Ministerium empfahl dem Kreis, zunächst die weitere Entwicklung der Sieben-Tage-Inzidenz abzuwarten und zu prüfen, ob diese deutlich und nachhaltig über 200 liegen wird. Zu Beginn der kommenden Woche berät der Krisenstab des Oberbergischen Kreises, ob es sinnvoll ist, weitere Maßnahmen per Allgemeinverfügung anzuordnen.

Seit Beginn der Pandemie wurden im Oberbergischen Kreis 6.382 Personen positiv auf SARS-CoV-2 getestet (laborbestätigte Fälle). Davon konnten bereits 5.111 Personen als genesen aus der Quarantäne entlassen werden. Aktuell sind 1.169 Personen positiv auf das Virus getestet (laborbestätigte Fälle). Davon werden 82 Personen stationär in Krankenhäusern behandelt. Zehn der 82 stationär behandelten Personen werden derzeit beatmet. Alle positiv getesteten Personen befinden sich in angeordneter Quarantäne. Wie berichtet, sind im Oberbergischen Kreis 102 Personen verstorben, die zuvor positiv auf das Virus getestet worden sind.

Unter www.obk.de/corona-av erhalten Sie die Auflistung der aktuell gültigen Allgemeinverfügungen zur Quarantäneanordnung für Kontaktpersonen in oberbergischen Einrichtungen. Die Auflistung wird fortlaufend ergänzt.

Lage im Oberbergischen Kreis im Kurzüberblick
Stand der Fallzahlen: 09.01.2021, 00:00 Uhr
In Klammern: Veränderung zum Stand 08.01.2021, 00:00 Uhr
7-Tage-Inzidenz im Oberbergischen Kreis: 242,6 (+35,3)
Laborbestätigte Fälle seit Beginn der Pandemie: 6.382 Personen (+100)
Von den laborbestätigten Fällen (positives Laborergebnis) sind:
• aktuell positiv getestet (in angeordneter Quarantäne): 1.169 Personen (+26)
• bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 5.111 Personen (+74)
• verstorben: 102 Personen (=)
Personen in angeordneter Quarantäne: 2.060 Personen (-331)

Anzahl der aktuell positiv getesteten Personen (laborbestätigte Fälle) in den kreisangehörigen Kommunen
Stand der Fallzahlen: 09.01.2021, 00:00 Uhr

Bergneustadt: 119
Engelskirchen: 51
Gummersbach: 205
Hückeswagen: 39
Lindlar: 69
Marienheide: 50
Morsbach: 44
Nümbrecht: 85
Radevormwald: 99
Reichshof: 60
Waldbröl: 160
Wiehl: 65
Wipperfürth: 53

Durch das Gesundheitsamt erfasst und informiert, aber in der Statistik noch keiner Kommune zugeordnet: 70

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.