Bielsteiner Weihnachtsmarkt wieder abgesagt

Einen heißen Glühwein vor der Bielsteiner Burg zu trinken, leckere, kulinarische Speisen zu genießen, weihnachtlichen Klängen von der Bühne zu lauschen sowie an den vielen Hütten mit dem reichhaltigen Angebot vorbei zu schlendern, dies alles wird es in diesem Jahr in Bielstein wieder nicht geben.

Die Verantwortlichen des Bielsteiner Heimatvereins und der Dorfgemeinschaft Helmerhausen haben sich nach Abwägung aller Faktoren schweren Herzens entschieden, auch in diesem Jahr den beliebten Bielsteiner Weihnachtsmarkt nicht stattfinden zu lassen.

Die Einhaltung der geforderten 2G- bzw. 3G-Regeln lassen sich auf dem offenen Gelände an der Bielsteiner Burg durch die ausschließlich ehrenamtlich tätigen Verantwortlichen nicht gewährleisten.

Die erneute Absage des Weihnachtsmarktes fällt uns gerade in Zeiten des Zusammenbruches sozialer Kontakte sehr schwer. „Wir hätten gerne mit dem Markt dazu beigetragen, wieder weihnachtliche Stimmung und Vorfreude für alle Gäste zu verbreiten“, sagt der 1. Vorsitzende des Heimatverein Bielstein e.V., Hans-Georg Bauer.

Trotz dieser Absage lassen es sich die beiden Vereine nicht entgehen, die Bielsteiner Burg wieder in einen großen Adventskalender zu verwandeln.

Ab dem 1. Dezember bis zum 24. Dezember wird täglich ein adventlich geschmücktes Fenster der Burg hell erleuchtet sein. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, dieses besondere Ambiente zu genießen und sich auf die bevorstehende Weihnachtszeit einstimmen zu lassen.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.