Corona in Oberberg: Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf über 600

Heute meldete das Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises 391 weitere laborbestätigte SARS-CoV-2-Fälle (PCR-Test) an das Landeszentrum Gesundheit. Derzeit sind 1.992 Personen aus dem Oberbergischen Kreis positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 601,4 und ist damit so hoch wie nie zuvor.

Seit Beginn der Pandemie wurden im Oberbergischen Kreis 29.666 Personen positiv auf SARS-CoV-2 getestet (laborbestätigt durch PCR-Test). Davon konnten bereits 27.335 Personen als genesen aus der Quarantäne entlassen werden. Aktuell sind 1.992 Personen positiv auf das Virus getestet (laborbestätigt durch PCR-Test).

Alle positiv getesteten Personen befinden sich in angeordneter Quarantäne. Wie berichtet,
sind im Oberbergischen Kreis 339 Personen verstorben, die zuvor positiv auf das Virus getestet worden sind.

Weitere Zunahme von Infektionen mit Omikronvariante erwartet

In den nächsten Wochen wird mit einer starken Zunahme von Infektionen mit der auch bei
Geimpften und Genesenen leichter übertragbaren Omikronvariante gerechnet. Erste Studien deuten auf einen geringeren Anteil an Hospitalisierten im Vergleich zu Infektionen mit der Deltavariante bei Infizierten mit vollständiger Impfung bzw. Auffrischimpfung hin. Für eine abschließende Bewertung der Schwere der Erkrankungen durch die Omikronvariante ist die Datenlage aber noch nicht ausreichend (RKI, Wochenbericht, 13.01.2021).

Das Robert Koch-Institut schätzt die Gefährdung folgendermaßen ein:
• Die Infektionsgefährdung wird für die Gruppe der Ungeimpften als sehr hoch eingeschätzt
• für die Gruppen der Genesen und Geimpften mit Grundimmunisierung (zweimalige Impfung) als hoch
• und für die Gruppe der Geimpften mit Auffrischimpfung (dreimalige Impfung) als moderat eingeschätzt.

Lage im Oberbergischen Kreis im Kurzüberblick
Stand der Fallzahlen: 20.01.2022, 00:00 Uhr
In Klammern: Veränderung zum Stand 19.01.2022, 00:00 Uhr

Sieben-Tage-Inzidenz für den Oberbergischen Kreis: 601,4 (+57,8)
Positiv getestete Personen (PCR-Test) seit Pandemiebeginn**: 29.666 (+391)

Von den positiv getesteten Personen (laborbestätigt durch PCR-Test) seit Pandemiebeginn sind:
• aktuell positiv getestet (in angeordneter Quarantäne): 1.992 (+198)
• bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 27.335 (+193)
• verstorben: 339 (=)

Positiv getestete Oberbergerinnen und Oberberger (PCR-Test) in Krankenhäusern: 27 (-3)
Davon befinden sich:
• auf Normalstation: 18 (-4)
• auf Intensivstation ohne Beatmung: 3 (+1)
• auf Intensivstation mit Beatmung: 6 (=)

Personen in angeordneter Quarantäne: 2.998 (+504)
Quarantänepflichtige Personen nach Corona-Einreiseverordnung: 19 (-2)

Anzahl der aktuell positiv getesteten Personen (laborbestätigt durch PCR-Test) in den kreisangehörigen Kommunen
Stand der Fallzahlen: 20.01.2022, 00:00 Uhr
In Klammern: Veränderung zum Stand 19.01.2022, 00:00 Uhr

Bergneustadt: 171 (+7)
Engelskirchen: 112 (+18)
Gummersbach: 396 (+43)
Hückeswagen: 130 (+10)
Lindlar: 131 (+21)
Marienheide: 120 (+15)
Morsbach: 44 (+12)
Nümbrecht: 125 (+28)
Radevormwald: 118 (+5)
Reichshof: 158 (+8)
Waldbröl: 155 (+23)
Wiehl: 175 (+14)
Wipperfürth: 155 (-3)

Durch das Gesundheitsamt erfasst und informiert, aber in der Statistik noch keiner Kommune zugeordnet: 2 Personen (-3)

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.