Vorverkauf für das Herbstprogramm 2022 im Burghaus Bielstein startet

Am kommenden Montag, dem 14. März, startet der Vorverkauf für die Herbst-Veranstaltungen im Bielsteiner Burghaus. Der Kulturkreis Wiehl hat ein vielfältiges Programm für jeden Geschmack zusammengestellt.

Die erste Veranstaltung ist am Donnerstag, den 8. September mit „Willy and the Poor Boys”, hier wird großartige Musik der legendären amerikanischen Band „Creedence Clearwater Revival“ geboten. Welthits wie „Proud Mary“, „Have You Ever Seen The Rain“, „Bad Moon Rising“, „Suzie Q“ oder „Hey Tonight“ in einem kompakten Sound, mit markanten Gitarren und vor allem mit einer herausragenden, charismatischen Leadstimme zu neuem Leben.

Weiter geht es bereits am 15. September mit dem „The International Cajun Trio“ und ihrer musikalischen Zeitreise, die Ihren Ursprung hat in französischen Akkordeonklängen und keltischer Fiddlemusik aus Irland und Schottland. Im Laufe der Zeit vermischte sich ihre Musik mit dem Deltablues der schwarzen Plantagen-Sklaven und kreolischen Rhythmen aus der Karibik. So wurde der „Cajun“ geboren und seine blues-betonte Variante, der „Zydeco“.

Auch das „Duo Vielharmonie“ wandert am 22. September musikalisch durch die Zeiten. Der Ungar Péter Lajos Kánya (Tuba) und Till Hoffmann (Klavier), der aus Freiburg stammt, sind vielfach ausgezeichnete junge Musiker und Stipendiaten der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler des Deutschen Musikrates.

Endlich dar der Kulturkreis am 29. September auch „Lady Sunshine & the Candy Kisses“ begrüßen. Corona machte 2020 einen Strich durch den Auftritt, umso mehr freut man sich auf die musikalischen 50er Jahre. Evergreens wie „Ich will keine Schokolade“, „Schöner fremder Mann“, „Be my baby“, „De doo ron ron“ und viele mehr erfreuen das Publikum.

Ein ganz besonderes Duo Leuchter/Melrose präsentiert am 20. Oktober „World Akkordeon meets Fingerstyle Guitar“. Die Kreativität sowie das schon immer spielerische und inzwischen blinde Musizierverständnis steigert sich bei den beiden Künstlerpersönlichkeiten kontinuierlich. Perfekt ergänzen sich die zwei Virtuosen nach wie vor, wenn sie ihr Publikum einladen zu einer faszinierenden Reise durch musikalische Kulturen quer durch die Welt. Stetig wächst die Anzahl der Fans und Bewunderer dieses famosen Akustik-Duos.

Die unvergesslichen Songs von Simon & Garfunkel bringt die Central Park Band nun schon seit mehr als 25 Jahren auf die Bühne. Zwei Stimmen, die perfekt harmonieren, akustische Gitarren, die dies gefühlvoll unterstützen, Songs zwischen Folk und Pop, die Musikgeschichte geschrieben haben: „Mrs. Robinson“, „Homeward Bound“, „The Boxer“ bis zum magischen Moment mit „Bridge over troubled water“, wenn ein ganzer Saal in den Refrain einstimmt!

Muss das sein, dass Alice Köfer jetzt auch noch…? Ja, es muss! Alice Köfer, die Frau der Boygroup „Vocal Recall“ begibt sich am 3. November auf Solopfade. Sie weiß selbst noch nicht, wie der Abend enden wird, doch eins ist sicher: Charmant berlinernd wird sie sich sensationell gelaunt um Kopf und Kragen quasseln. Jede Menge Songs erklingen in einer wilden Mischung aus destruktiver Liebeslyrik und Stadion-Pop im Garagenformat: Mitgrölen ausdrücklich erwünscht!

Traditionell spielen die Driem Beus am 11. November zum Sessionsauftakt auf. Begrüßen Sie die fünfte Jahreszeit und Singen und Schunkeln Sie mit! Stimmungsmusik „handjemacht in Oberberg“ und zum Karnevalsauftakt im Burghaus – am besten im Kostüm!

Den ersten von drei Comedy-Abenden bestreitet am 17. November Thorsten Bär mit seinem Programm: Der Bär ist los! Lustig, schnell und authentisch flitzt Stand-Up Comedian Thorsten Bär mit seinem neuen Programm über die Burghaus-Bühne. Und er bringt noch mehr als 15 Promis mit… Parodie in Perfektion – und singen kann er auch: „Frösche in der Nacht“ oder „Mallorca, Mallorca“ bekommt man als Zuschauer so schnell nicht mehr aus dem Ohr und machen den Abend zu einer Mega-Party.

Die Lachmuskeln haben keine Ruhe, denn direkt am 18. November sagt Markus Barth: Ich bin raus! Dabei nimmt er Sie gerne mit: Raus aus der Quarantäne, raus aus anstrengenden Internetdiskussionen und lustigen WhatsApp-Gruppen, aus Wichtigtuerei und Selbstoptimierungs-Gedöns, ja, sogar raus aus seinen vier Wänden. Dauercampen wenige Meter neben der eigenen Wohnung? Na ja, es sind halt besondere Zeiten.

Muskelkater für die Lachmuskeln? Ganz bestimmt! Denn mit Lioba Albus tritt MIA – eine Weltmacht mit 3 Buchstaben am 19. November im Burghaus auf. MIA, die Schiedsrichterin für alle selbsternannten Fachmänner und Fachfrauen. Wenn den Zuschauern von so viel grundloser Selbstüberschätzung der Kopf schwirrt, dann schafft MIA wieder Ordnung, denn eine weiß wirklich Bescheid und das ist wie immer die flinkeste Zunge aus dem Sauerland: MIA Mittelkötter, die Weltmacht mit drei Buchstaben.

Wer liebt sie nicht, die Hits aus vier Jahrzehnten eines der größten Künstler aller Zeiten: Sir Elton John. Perfekt präsentiert am 24. November von Donovan Aston mit viel Gefühl in der Stimme und versierten Fingern am Flügel. Von „Candle in the Wind“, „Your Song“, „Rocket Man“ und „Can You Feel the Love Tonight“ erzählt der Künstler auch die Entstehungsgeschichten der Songs.

Mit Rock und Pop aus den letzten 40 Jahren wird gestartet, anschließend wird’s weihnachtlich – wer mag hier am 1. und 2. Dezember auf der Bühne stehen? Natürlich, die Christmas Band – alias „Los Lamettas“ , zehn Musiker aus zwei Generationen, die es verstehen, erstklassige Musik auf die Bühne zu zaubern. Spätestens, wenn im zweiten Teil der Christmas Pop mit rockigen Arrangements von Stücken wie „Driving home for Christmas“, „Jingle Bell Rock“ oder „Let it snow“ erklingt, kommen alle im Saal in Weihnachtsstimmung!

Ein wundervoller, besinnlicher musikalischer Jahresabschluss wird am 8. Dezember von „Helmut Jost & Friends“ präsentiert. Vocal-Musik mit wenig instrumentaler Begleitung lässt die beliebten Weihnachtslieder mit atemberaubender Präzision und verblüffendem Zusammenklang der Stimmen zu einem unvergesslichen Abend erklingen. Das ist Medizin für Seele und Geist – ein vorweihnachtlicher Termin zum Auftanken.

Vorverkauf-Start ab Montag, 14. März 2022:

Do. 08.09. Willy and the Poor Boys / 20 €

Do. 15.09. The int. Cajun Trio / 18 €

Do. 22.09. Duo Vielharmonie / 18 €

Do. 29.09. Lady Sunshine & the Candy Kisses / 20 €

Do. 20.10. Duo Leuchter/Melrose / 18 €

Do. 27.10. Central Park Band / 20 €

Do. 03.11. Alice Köfer / 18 €

Fr. 11.11. Driem Beus / 20 €

Do. 17.11. Thorsten Bär / 18 €

Fr. 18.11. Markus Barth / 18 €

Sa. 19.11. Lioba Albus / 18 €

Do. 24.11. Donovan Aston / 18 €

Do. 01.12. Christmas Band / 20 €

Fr. 02.12. Christmas Band / 20 €

Do. 08.12. Helmut Jost & Friends / 22 €

Aktuell gelten im Burghaus noch die Zugangsvoraussetzungen „2GPlus“, allerdings besteht keine Pflicht mehr zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes.

Alle Veranstaltungen beginnen um 20:00Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr

Kartenverkauf
Man kann die gewünschten Karten persönlich und telefonisch bei Wiehl-Ticket oder über den Internet-Shop (www.kulturkreis-wiehl.de) bestellen. Bei der Kartenreservierung sollte man eine aktuelle Mail-Adresse oder Telefon-Nummer angeben, damit man erreicht werden kann.

Wiehl-Ticket
Telefon: 02262 99285
Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.: 8:30 – 12:00 Uhr,
Mo. + Di.: 14:00 – 16:00 Uhr und Do. 14:00 – 18:00 Uhr

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.