Karnevalsverein stellt neues Prinzenpaar vor

Das Prinzenpaar für die Session 2008/2009 wurde am 6. September anlässlich des Wandertags des Karnevalvereins Bielstein der Öffentlichkeit vorgestellt.


Foto: Christian Melzer

Prinzessin Conny und Prinz Thorsten stellen sich nachfolgend selbst vor.

Prinzessin Conny
Ich wurde am 25. Januar 1972 als zweite Tochter von Manfred und Marianne Stockhausen in Gummersbach geboren. Meine Schwester war zu diesem Zeitpunkt schon neun Jahre alt und die nächsten Jahre nicht immer davon erbaut eine kleine Schwester zu haben. Dieses hat sich aber Gott sei Dank gebessert und wir halten heute zusammen wie Pech und Schwefel. Im Alter von sechs Jahren durfte ich dann endlich zur Grundschule in Bielstein. Im Anschluss daran entschieden wir uns für die Realschule, wo ich 1988 meinen Abschluss machte. Beruflich war für mich schon früh klar: Ich werde Friseurin! Das wussten auch alle meine Barbie-Puppen und andere haarigen Spielgefährten, die schon recht früh mit Kurzhaarschnitten durchs Leben gingen. Seit 2001 arbeite ich im Haarstudio Vollmer in Bielstein. Im Karnevalsverein bin ich seit Kindesbeinen an. Meine Laufbahn dort fing schon 1978 an. Damals war ich Kinderprinzessin. Allerdings war der Verein zu der Zeit noch Rot-Weiss. Meine Karriere als Tanzmaus, die ich leider 1996 beenden musste, startete ich 1987, als die Gruppe ins Leben gerufen wurde. In diesem Jahr lernte ich auch den diesjährigen Prinzen (meinen Ehemann) kennen. Er war damals Prinzenführer. Wir heirateten ein Jahr später und 1998 kam unser Sohn Justin zur Welt. Von 1996 bis 2004 war ich dann Trainerin der Bielsteiner Raketen. Mittlerweile geht nichts mehr ohne KVB und wir gründeten letztes Jahr die Gruppe „fresche Fejer“, die aus den schönsten Frauen besteht, die es in Bielstein gibt. Als Prinzessin in dieser Session mit dem KVB durch die Säle zu ziehen ist natürlich das Highlight meiner langjährigen Mitgliedschaft im KVB.

Prinz Thorsten
Am 20. März 1971 in Waldbröl geboren, zog ich 1978 mit meiner Familie nach Dieringhausen, wo mein Vater „Jupp“ Lenger für die Sportplatzpflege zuständig war. Fußball spielen war für mich schon immer das Größte. Von Dieringhausen über Bergneustadt, Drabenderhöhe und Bielstein stehe ich seit zwei Jahren als Keeper für den BV 09 wieder im Tor. Mein Bruder Andreas, der in dieser Session als Prinzenführer an meiner Seite steht, trainiert ebenfalls in Drabenderhöhe. Er hat dort die 2. Mannschaft unter sich. Auch meine Schwester Gabi hat das Fussballfieber in sich. Sie wird sich während der Karnevalszeit um unsere Terminplanung kümmern und dafür sorgen, dass der Hofstaat immer parat steht. Nach meinem Schulabschluss 1987 begann ich meine Ausbildung als Fliesenleger. Im Jahr 2006 machte ich eine berufliche Veränderung. Es führte mich zur Firma Stubs in Bomig, wo ich seitdem als Objektleiter tätig bin. 1995/96 trieb es mich das erste Mal zum KVB. Als Prinzenführer zog ich durch die Session. Dort lernte ich meine Prinzessin Conny kennen, die zu der Zeit noch als „Tanzmaus“ über die Bühne wirbelte. 1997 führte ich sie zum Traualtar. Von den anschließenden Flitterwochen „brachten“ wir unseren Sohn Justin mit. Somit war unser Glück perfekt! Noch 2 weitere Male diente ich dem KVB als Prinzenführer. Nun wird es endlich Zeit selbst einmal als Prinz auf der Bühne zu stehen und nicht in seinem Schatten. Ich freue mich auf viele, tolle Auftritte mitsamt Gefolge und grüße alle Jecken nah und fern mit einem dreifachen „Bielstein Kapaaf“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.