Vernissage in der Galerie „4bis7“: Aquarelle von Karin Wagner

Bei einer Vernissage am 18. September 2013, 19 Uhr, in der Galerie „4bis7“, Bielsteiner Straße 88, stellt die Hobbymalerin Karin Wagner ihre Aquarelle vor.

„Ich male alles, was ich ‚malerisch‘ finde – Häuserecken, Torbögen, Kirchen, Marktplätze, Flußläufe oder Blumenfelder“, so die Hobbymalerin Karin Wagner. „Nach jeder Reise komme ich mit neuen Bildern in meinem Kopf zurück und male meine Erinnerungen an hinreißende Landschaften.“

Besonders beeindruckten die Hobbymalerin u.a. die Landschaften der südlichen Sonnenländer wie Andalusiens, der Toskana, der Provence. Aber auch die unmittelbare Gegend wie der Niederrhein und das Oberbergische mit seinem Charme haben es ihr angetan.

Ihre Aquarellbilder sind unvergessliche Momentaufnahmen, die durch ihre Farbintensität immer wieder Freude machen und somit weiterlebem.

Die Begeisterung für die Malerei fing bei Karin Wagner bereits in ihrer Jugend, in der Nachkriegszeit, an.

In ihrem Beruf als Grundschullehrerin – mit Schwerpunkt Kunst – wurde sie inspiriert von der Kreativität und dem Ideenreichtum ihrer Schulkinder.

Als sie von ihrem Mann der ersten Aquarellmalkasten geschenkt bekam, ließ sie die Malerei mit den farbenfrohen Farben bis zum heutigen Zeitpunkt nicht mehr los.

Ihre Bilder waren bereits bei mehreren Ausstellungen u.a. im Alten Bahnhof in Marienheide zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.