Vorstellung des künftigen Bielsteiner Prinzenpaares

Traditionsgemäß fand am 6. September 2014 bei herrlichstem Sonnenschein am Wiehler Rathaus die diesjährige Vorstellung des kommenden Prinzenpaares des Karnevalsvereins Bielstein statt.


Fotos: Christian Melzer

Für das zukünftige Prinzenpaar Prinz Mille I. und seine Prinzessin Monja aus dem Hause Müller wurde es zum ersten Mal ernst und es standen die ersten Interviews mit der lokalen Presse an. Auf dem Balkon des Wiehler Rathauses wurden abschließend die ersten Fotos des zukünftigen Prinzenpaares mitsamt anwesendem Schmöllzchen geschossen, während sich der Rest der Vereinsmitglieders „schmückend“ unter dem Balkon vor dem Rathausportal zum Gruppenfoto aufstellte.

Bei Sekt, Bier und alkoholfreien Getränken wurden noch gemeinsame Gespräche geführt, bis der „Wandertag“, den dieses Jahr die beiden Vereinsmitglieder Markus Wurth und Udo Kern geplant haben, gestartet wurde. Es ging zunächst per gemietetem Bus mit einer Sonderfahrt der OVAG nach Lindlar. Dort wurde den Teilnehmern ein Museumsrundgang durch das Freilichtmuseum Lindlar zuteil und die „Ausflügler“ bekamen einen Eindruck davon, wie die Oberberger Landbevölkerung früher gelebt hatte.

Nach Abschluss der Führung ging es zurück nach Wiehl und die Karnevalisten fanden sich in der Hofburg „Oberbantenberger Hof – Alt Athen“ ein. Der Hofburgwirt Kosta hatte in seiner gemütlichen Gaststätte zu Gyrosteller und Kölsch geladen und so nahm die erste offizielle Veranstaltung des KVB seinen Lauf. Aus gut unterrichteten Kreisen wurde bekannt, dass es für viele „Jecken“ an diesem Abend sehr spät wurde, aber das kommt bei Abenden in der Hofburg häufiger vor.

Das zukünftige Prinzenpaar hatte auf jeden Fall einen schönen und sonnigen Start in ihre Session, in der der Verein gleichzeitig sein 30-jähriges Bestehen feiern wird. Aus diesem Grunde wird auch die Kostümsitzung in der kommenden Session am Karnevalssamstag stattfinden und alle Wiehler dürfen sich jetzt schon freuen, am Samstag vor den Zügen ausgiebig mit dem Bielsteiner Prinzenpaar gemeinsam feiern zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.