Neue Wiehler Bürgerinnen und Bürger wurden empfangen

Knapp 100 Wiehlerinnen und Wiehler waren der Einladung zum Begrüßungsabend der neuen Bürgerinnen und Bürger am 10. November in die Burg Bielstein gefolgt. Neben Bürgermeister Becker-Blonigen waren es die beiden Vizebürgermeister Herr Wilfried Bast und Frau Bianka Bödecker, welche die Gäste im Burghaus in Bielstein herzlich begrüßten.


Neubürgerempfang in der Burg Bielstein. Foto: Christian Melzer

Mit der freiwilligen Feuerwehr Wiehl, dem Stadtsportverband, dem Familienbüro „FamoS“ und der „OASe“ – Offene Arbeit für Senioren – waren einige der Organisationen und Einrichtungen der Stadt mit Informationsständen vertreten.

Zudem wartete auch die Musikschule der Homburgischen Gemeinden (www.mdhg.de), vertreten durch die Big Band Spinning Wiehl unter der Leitung von Matthias Bauer, mit einer 10-köpfigen Besetzung auf und konnte sich durch unterschiedliche Stücke Gehör verschaffen.

Musikbeiträge und der Imagefilm der Stadt Wiehl erlaubten einen gelungenen Auftakt, bevor Bürgermeister Becker-Blonigen die Gäste willkommen hieß. Er skizzierte Wiehl kurz mit Daten und Fakten und beschrieb die große Palette an Dienstleitungen, Einrichtungen und Freizeitangeboten sowie die breit gefächerte Vereinslandschaft Wiehls.

Er bedachte auch das für Wiehl wichtige Veranstaltungshaus – die Burg Bielstein – als „kulturelles Herz der Stadt Wiehl“ und riss den geschichtlichen Hintergrund des Hauses an. Es befindet sich hier die Musikschule und die Volkshochschule, die Unterrichtsstunden abhalten. Auch die Bücherei ist auf einer Etage untergebracht. Das Standesamt bietet in historischem Ambiente Trauungen an. Zu guter Letzt ist die Burg auch als Heimat des Kulturkreises Wiehl e.V. (www.kulturkreis-wiehl.de) bekannt, der schon viele prominente Künstler anlocken konnte. Das aktuelle Programm läuft noch bis Dezember. Für das Frühjahrsprogramm läuft bereits der Vorverkauf bei Wiehl-Ticket.

Der erste Beigeordnete der Stadt, Michael Schell, ging dann auf das noch relativ neue städtische Projekt „Wir kommen Ihnen entgegen“ ein und erklärte die Beweggründe, dieses Projekt im Frühjahr 2014 zu starten. Einige Vereine hätten ihm über Schwierigkeiten bei der Mitgliederfindung berichtet. Die sich daraus ergebenen Sorgen, neue Vorstandskräfte aufzubauen, kommen noch hinzu. Zudem stellte sich die Frage, wie den (Neu-)Bürgerinnen und Bürgern seitens der Verwaltung geholfen werden kann, eine schnelle und feste Bindung an ihre neue Heimat zu finden. Nicht jeder hat Kinder, die durch den Besuch von Kindergarten oder Schule ein vielleicht einfacheres Einleben ermöglichen. Genau hier setzt das Projekt „Wir (die Stadt Wiehl und ihre Vereine) kommen Ihnen (den Neubürgerinnen und Neubürgern) entgegen“ an: Es wurde in der Verwaltung eine Schnittstelle geschaffen, mit dem Ziel den direkten und persönlichen Kontakt zwischen den neu Zugezogenen und dem für sie jeweils passenden und gewünschten Chor, der Feuerwehr, dem Sport- oder anderen Verein herzustellen. Das „Gesicht“ der Schnittstelle ist Corinna Kawczyk (c.kawczyk@wiehl.de). Sie steht im Rathaus zur Verfügung, um einen ersten Überblick über das Wiehler Vereinsleben zu bekommen.

Eine Verlosung verschiedener Gutscheine, z. B. für den Besuch einer Veranstaltung des Kulturkreises, einer Fahrt mit der Postkutsche oder eines Restaurantbetriebes aus Drabenderhöhe, rundete den kurzen und kompakten Informationsteil des Abends ab. Als „Glücksfeen“ fungierten hier die beiden stellvertretenden Bürgermeister.

Danach begann der eigentlich wichtigste Teil des Abends – nämlich das gemeinsame Gespräch bei Schnittchen und Getränken. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen war dabei Gelegenheit nachzufragen, ob es stimme, dass es einen Posaunenchor in Remperg gibt oder welche Frauenchöre es denn in Wiehl gibt. Außerdem wurden vielleicht sogar neue Freundschaften geschlossen, denn auf dem bereit gestellten Spielteppich war bei den Kindern reges Treiben. Es war eine rundum gelungene Premiere, die im kommenden Frühjahr ihre Fortsetzung finden wird.

Neben der Freude über die Einladung zum Begrüßungsabend lautete die Resonanz zum Ende einmütig: „Kurz, informativ und dabei sehr gesellig – richtig schön!“

Die nachfolgende Bilderserie wird Ihnen präsentiert von:

Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.

Bild 01 vergrößern Bild 02 vergrößern Bild 03 vergrößern Bild 04 vergrößern Bild 05 vergrößern Bild 06 vergrößern Bild 07 vergrößern Bild 08 vergrößern Bild 09 vergrößern Bild 10 vergrößern Bild 11 vergrößern Bild 12 vergrößern Bild 13 vergrößern Bild 14 vergrößern Bild 15 vergrößern Bild 16 vergrößern Bild 17 vergrößern Bild 18 vergrößern Bild 19 vergrößern Bild 20 vergrößern Bild 21 vergrößern

Fotos: Christian Melzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.