Imharraf bleibt Trainer beim BSV Bielstein

Der Vorstand des BSV Viktoria Bielstein hat die Weichen für die nächste Spielzeit gestellt. Mohamed Imharraf hat seinen Vertrag als Trainer der 1. Mannschaft verlängert.

Imharraf hat Anfang des Jahres die Aufgabe des Chefcoachs übernommen. Aktuell befindet sich die Mannschaft auf dem 10. Tabellenplatz der Kreisliga C Staffel 6 mit eindeutigem Trend nach oben.

„Wir haben eine sehr junge Mannschaft die sich nach und nach stabilisiert und in der Rückrunde schon tolle Spiele gezeigt hat. Selbst die Niederlagen waren immer sehr knapp und es fehlte oft die Erfahrung der Spieler vor dem Tor den Sack zuzumachen und das Spiel zu gewinnen“, so Imharraf.

Weiterhin führt der Trainer aus, dass die Trainingsbeteiligung der Truppe überragend ist, ständig sind zwischen 14 bis 16 Spieler beim Training und dies merkt man der Mannschaft in ihren Auftritten auch immer mehr an. Dieser tolle Zusammenhalt der jungen Mannschaft, die sich auch durch Rückschläge nicht entmotivieren lässt und sich von Woche zu Woche weiterentwickelt, ist u.a. für die Entscheidung, seine Tätigkeit fortzuführen, ausschlaggebend gewesen.

Ein weiterer Antrieb ist die tolle Arbeitsumgebung mit der neuen Dr. Kind Arena und die sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Vorstand. Dies kann Christof Fries als 1. Vorsitzender bestätigen und auch er freut sich, dass Mohamed Imharraf seine Trainertätigkeit fortführt.

Die 2. Herrenmannschaft wird ebenfalls mit dem bisherigen Trainer Johann Kast in die nächste Saison starten. Die Mannschaft steht mit 29 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz der Kreisliga C Staffel 5.

„Wir haben uns als Aufsteiger in die Kreisliga C am Anfang etwas schwer getan, aber die Jungs haben sich ebenfalls durch eine starke Trainingsbeteiligung individuell und als Mannschaft stark verbessert und haben durch eine tolle kämpferische Moral voraussichtlich mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Mir gefällt das Umfeld beim BSV und ich möchte hier zusammen mit dem Verein in den nächsten Jahren etwas bewegen. Die Voraussetzungen sind optimal“, so Kast zur Verlängerung seiner Tätigkeit.

Als Betreuer der Mannschaft steht ihm wie bisher Thomas Tröster zur Seite.

„Wir möchten den Verein weiterentwickeln und setzen auf Kontinuität bei unseren Trainern. Wir sind der festen Überzeugung dass unser Verein jede Menge Potenzial nach oben hat und werden den Weg mit den jungen Spielern fortsetzen“, so Fries.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.