In der Session 2016/2017 regiert ein Prinzenpaar aus Oberbantenberg die Bielsteiner Narren

Der Vorstand des KVB gibt bekannt, dass für die kommende Session 2016/2017 ein Prinzenpaar aus Oberbantenberg die Bielsteiner Narren regieren wird. Die zukünftigen Tollitäten Hellmuth und Astridt Mangesius sind zwar in Sachen Karneval relativ unbedarft, dafür erhalten sie aber jedwede Unterstützung aus dem Verein und werden zum Start der Session ihr närrisches Handwerk verstehen.


Von links: Michael Röser (1. Vorsitzender KVB), Hellmuth & Astridt Mangesius, Andreas Lenger (Geschäftsführer KVB)

Hellmuth und Astridt Mangesius stammen beide aus Siebenbürgen und wanderten Anfang der 90er-Jahre nach Deutschland aus. Beide Familien zog es ins Oberbergische, konkret nach Nümbrecht, wo sie sich auch kennen und bald darauf lieben lernten. Astridts Eltern erwarben ein paar Jahre später ein Eigenheim in Oberbantenberg, Hellmuth zog zu seiner Astridt und so war der Anfang der karnevalistischen Karriere in unmittelbarer Nähe zu Bielstein gemacht.

Inzwischen sind Astridt und Hellmuth 20 Jahre miteinander verheiratet, haben einen Sohn und eine Tochter und bewohnen ihr eigenes Haus in Oberbantenberg. Hellmuth (Jahrgang 1971) ist seit bereits 15 Jahren bei der Fa. Delphi in Osberghausen beschäftigt, Astridt (Jahrgang 1977) kümmert sich um das Wohlergehen der Familie und hält Hellmuth beruflich den Rücken frei.

Beide sind aktive Mitglieder des Oberbantenberger Heimatvereins und der KVB ist mit dem Heimatverein seit Jahren freundschaftlich verbunden. So war abzusehen, dass der Vorstand natürlich auch in diesem Kreise nach möglichen Tollitäten Ausschau hält und Hellmuth und Astridt als potentielle Prinzenpaar Kandidaten identifizierte. Während Hellmuth anfänglich das Werben seitens des KVB-Vorstands eher als Spaß abtat, fiel dies bei Astridt eher auf fruchtbaren Boden. Sie war „Feuer und Flamme“, denn sie wollte schon immer gerne „Prinzessin“ in einem Karnevalsverein sein und schaffte es, ihren Mann zu überzeugen, sie als Prinz Karneval durch die Session zu begleiten. Zudem feiert Astridt im kommenden Jahr ihren 40. Geburtstag und für sie war die Entscheidung ihres Mannes das schönste vorweggenommene Geburtstagsgeschenk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.