Pianistin Louisa Imorde im Burghaus Bielstein

Am Freitag, den 29. September, 20:00 Uhr ist die Pianistin Louisa Imorde mit ihrem Programm „Zirkustänze“ im Burghaus Bielstein zu Gast.

Den Zirkus umgibt eine ganz besondere Anziehungskraft – eine Magie. Dieses Geheimnis faszinierte Luisa Imorde schon als Kind. Sie übte auf dem Trampolin Saltos vorwärts und rückwärts, doch aus ihr wurde eher eine „Seiltänzerin“ auf dem Klavier. Tatsächlich, denn die „Zirkustänze“ von Jörg Widmann sind auch eine pianistischartistische Herausforderung – eine Klangakrobatik.

Luisa Imorde präsentiert die „Zirkustänze“ von Widmann, einem bunt, humorvoll und abgründigen Klavierzyklus. Diesen stellt sie Robert Schumanns farbenreiche „Papillons“ gegenüber. Mit ihrer außergewöhnlichen Programmgestaltung – Widmanns „Elf Humoresken“ im direkten Wechsel mit Werken von Schumann – gelingt der jungen Pianistin ein bemerkenswerter, subtiler Dialog zwischen Romantik und Moderne.

2015 debütierte sie mit einem Solorezital im Konzerthaus Berlin und machte bei der Internationalen Mozartwoche in Salzburg auf sich aufmerksam. „Luisa Imorde verzaubert das Publikum“ schreibt ein Kritiker über die 26-jährige, in Wiehl geborene Pianistin, denn ihr Klavierspiel „ist keinesfalls Routine, sondern Liebe, der sie sich musikalisch hingibt.“

Bitte beachten Sie die Einbahnstraßenregelung.

Vorverkauf:
Wiehl Ticket
Bahnhofstraße 1
51674 Wiehl
Tel.: (0 22 62) 99-285
Fax: (0 22 62) 99-185
www.kulturkreis-wiehl.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.