MSC Drabenderhöhe-Bielstein: MX-Cup

Nach dem gelungenen ADAC MX-Masters Event im Juni bietet der Herbst eine weitere motorsportliche Großveranstaltung auf der Rennstrecke im Uelpetal.

Bei familienfreundlichen Preisen lädt der ADAC Nordrhein MX-Cup mit seinen knapp 400 Teilnehmern zu spannenden Rennen auf dem Waldkurs ein. Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre zahlen lediglich 5 Euro, Kinder unter 16 Jahren sind in Begleitung eines Erwachsenen vom Eintritt befreit.

Abseits vom Renngeschehen hat der MSC Drabenderhöhe-Bielstein für das leibliche Wohl gesorgt und freut sich auf zahlreiche Besucher.

Unter den zahlreichen Hobby Rennfahrern werden in den verschiedenen Klassen  etliche Fahrer aus der Region und natürlich die Vereinsfahrer des MSC Drabenderhöhe Bielstein an den Start rollen, ihren Heimvorteil hoffentlich nutzen und den anwesenden Zuschauern besten Motorsport bieten.

Diese erwartet an beiden Tagen ein volles Programm, mit Warm-Ups, Qualifikationstrainings und jeweils zwei Wertungsläufen in allen Klassen.

Beim ADAC Nordrhein Cup fahren von den ganz kleinen auf 50ccm Maschinen, über die 65ccm und 85ccm bis zur 125-und 250ccm Jugendklassen, Damen-Senioren und Veteranen sowie letztendlich die drei Leistungsklassen und eine Klasse Quad. Mit besonderer Spannung wird seitens des MSC der Auftritt des zwölfjährigen Justin Heimann aus Much in der Jugendklasse bis 85ccm erwartet. Das zur Zeit „heisseste Eisen“ bei den Nachwuchsfahrern kletterte zuletzt zweimal auf’s Treppchen und möchte vor heimischem Publikum natürlich eine Rolle um den Sieg mitspielen. Aber auch die anderen Jugendfahrer werden dem in nichts nachstehen. So stehen mit dem 15-jährigen Ben Hess aus Rösrath, der in der Klasse MX2 Jugend antreten wird, sowie  Benedigt Gödtner (16) aus Hennef in der „Königsklasse“ LK1 sowie der MX2 Jugend Kategorie zwei absolute Spitzenfahrer in den Startlöchern. Lena Gödtner (12) startet als einziges Mädel bei den blitzschnellen 85ccm Raketen und Pit Steinhausen (13) aus Bierenbachtal wagt erstmalig einen Einsatz bei den „Großen“ , wo er mit seiner 125ccm Yamaha in der Leistungsklasse 3 den Verein vertreten wird. Selbstverständlich wollen auch die älteren Semester den jungen Wilden in Nichts nachstehen und so werden sich in allen Leistungsklassen zahlreiche Sportler aus der näheren Region ins Getümmel schmeissen, um den Bielsteiner Traditionskurs unter die Stollenräder zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.