Die Wurst zum Bierweg ist da: Metzgerei Müller kreiert Wanderwurst

„Als Corinna Kawczyk mich fragte, ob ich nicht passend zum Bierweg eine Wanderwurst kreieren könnte“, sagt Metzgermeister Herbert Müller, „habe ich mich sofort ans Werk gemacht.“ Als regionaler Metzger, der selbst gerne wandert, hatte die Tourismus-Verantwortliche der Stadt Wiehl ihn mit ihrer Idee förmlich auf den Geschmack gebracht.

Eine Woche später war sie fertig – die geräucherte Kochsalami mit Senfkörnern, knapp ein halbes Pfund schwer und kräftig gewürzt. Verkauft wird die Wanderwurst nun zu 3,90 EUR während der Öffnungszeiten in der Metzgerei und am Wochenende und Feiertagen in der benachbarten Eisdiele Adria. „Schließlich sollen die Wanderer die Wurst auch dann kaufen können, wenn sie auf dem Bierweg unterwegs sind“, sagt Herbert Müller.

Seit Juli 2013 gibt es den Bierweg in Bielstein. Er ist die Nr. 17 unter den insgesamt 24 Streifzügen, die das Bergische Wanderland entwickelt hat und touristisch vermarktet. Und weil es immer wieder Geld kostet, gute Wanderwege zu pflegen und zu erhalten, ging Metzger und Wanderfreund Herbert Müller auch auf die zweite Idee von Corinna Kawczyk ein: 50 Cent jeder verkauften Wurst gehen als Spende an den Wandercent, den der Naturpark Bergisches Land 2018 zum Erhalt der Wanderwege ins Leben gerufen hatte.

Beitrag teilen:

Eine Antwort auf „Die Wurst zum Bierweg ist da: Metzgerei Müller kreiert Wanderwurst“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.