Stabwechsel im Haus früher Hilfen

Über drei Jahrzehnte leitete Dr. Wolfgang Wörster die interdisziplinäre Frühförder- und Familienberatungsstelle „Haus früher Hilfen“.

1983 durch den Verein zur Förderung und Betreuung behinderter Kinder Oberbergischer Kreis e.V. eröffnet, war das Haus früher Hilfen die erste Frühförder- und Beratungsstelle im Oberbergischen Kreis. Seit April 1990 leitete der Diplom-Pädagoge und Diplom-Sozialpädagoge Dr. Wörster das Haus.

Die Unterstützung von Kindern und deren Familien stand dabei stets im Mittelpunkt seiner kompetenten und weitsichtigen Leitungstätigkeit. Aber auch die Förderung und der Austausch von Fachwissen auf dem Gebiet der kindlichen Entwicklung und Frühförderung war ihm ein großes Anliegen. So publizierte Dr. Wörster im Laufe seiner Tätigkeit Fachbeiträge zum Themenkomplex Frühförderung und organisierte zahlreiche Fachtagungen und Symposien, darunter die Initiierung und Mitausrichtung des 16. internationalen und interdisziplinären UNESCO-Kreativitätsworkshops „Toys for Children’s Rehabiltation“ im Oberbergischen Kreis im Jahr 2010.

Das Team des Hauses früher Hilfen verabschiedete Dr. Wörster im Rahmen einer kleinen, internen Feierstunde. In diesem Rahmen dankte auch Klaus Pütz, Vorsitzender des Vereins zur Förderung und Betreuung behinderter Kinder Oberbergischer Kreis e.V., Dr. Wörster. Der Verein ist Träger des Hauses früher Hilfen. Das Team des Hauses bedankte sich insbesondere für das Engagement, welches Dr. Wörster stets für die Kinder und deren Familien aufgebracht hat, seinen unermüdlichen Einsatz und für die Unterstützung der Mitarbeiterinnen.

Die Nachfolge von Dr. Wörster tritt Susanne Dolscheid an. Die Diplom-Pädagogin arbeitet seit dem 1. April 2011 im Haus früher Hilfen und ist daher mit den Strukturen bestens vertraut. „Ich übernehme die Leitung des Hauses in herausfordernden Zeiten, weil sich im nächsten Jahr die Zugangswege zu uns grundlegend verändern werden. Frei nach Mahatma Gandhi möchte ich mich aber auf die Lösungen fokussieren, nicht auf die Probleme. Daher freue ich mich auf die neuen Aufgaben“, so die neue Leiterin des Hauses früher Hilfen.

Das Haus früher Hilfen ist die interdisziplinäre Frühförder- und Familienberatungsstelle des Vereins zur Förderung und Betreuung behinderter Kinder Oberbergischer Kreis e.V. Geben Kinder vom Zeitpunkt der Geburt bis zur Einschulung in ihrer Entwicklung Anlass zur Sorge, ist sie seit 1983 Anlaufstelle für Familien. Zu finden ist das Haus früher Hilfen in Wiehl-Oberbantenberg.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.