Zensus 2022: Befragungen ab Mai

In diesem Jahr findet in Deutschland wieder eine große statistische Erhebung statt: der Zensus. Damit wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Ab Mai sind auch in Wiehl Erhebungsbeauftragte unterwegs.

Viele Entscheidungen in Bund, Ländern und Gemeinden beruhen auf Bevölkerungs- und Wohnungszahlen. Um verlässliche Basiszahlen für Planungen zu haben, ist eine regelmäßige Bestandsaufnahme der Bevölkerungszahl notwendig. In erster Linie werden hierfür Daten aus Verwaltungsregistern genutzt, sodass die Mehrheit der Bevölkerung keine Auskunft leisten muss.

In Deutschland ist der Zensus 2022 eine registergestützte Bevölkerungszählung, die durch eine Stichprobe ergänzt und mit einer Gebäude- und Wohnungszählung kombiniert wird. Die Erhebungsbeauftragten sind ehrenamtlich unterwegs und verfügen über einen Ausweis, um sich gegenüber den befragten Bürgerinnen und Bürgern legitimieren zu können. Die Stichprobe der zu befragenden Haushalte bestimmt das Statistische Bundesamt. In Wiehl werden rund 2400 Personen aus etwa 500 Haushalten besucht.

Nähere Informationen zu der Erhebung gibt der Oberbergische Kreis im Internet unter obk.de/zensus2022. Dort finden sich auch Hinweise für jene, die als Ehrenamtliche aktiv den Zensus unterstützen möchten. Mit dem Zensus 2022 nimmt Deutschland an einer EU-weiten Zensusrunde teil, die seit 2011 alle zehn Jahre stattfinden soll.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.