„Wein & Musik“ zog die Gäste zum Burghaus

Das Burghaus Bielstein wurde an diesem Sommerwochenende abermals zum Anlaufpunkt mit viel Abwechslungsreichem in Sachen „Wein & Musik“. Nach zwei Jahren Pause konnte sich der Heimatverein Bielstein über regen Zulauf am Freitag und Samstag zu „Wein & Musik“ freuen. Zwei Tage mit viel Musik, Wein und kulinarischen Köstlichkeiten rund um das Burghaus bei „Wochenend und Sonnenschein“.

Seit Jahren hieß es am letzten Juni-Wochenende „auf nach Bielstein zum Feiern und
Schwofen“. Das mittlerweile traditionelle Fest fand nun nach der Zwangspause zum 12. Mal statt –  wieder organisiert vom „Heimatverein Bielstein“ und der „Dorfgemeinschaft Helmerhausen“. Diesmal gleich zu Beginn mit einer „heißen Sache“ – der oberbergischen Band „Hot Stuff“. Die sechs wackeren Fun-Experten warteten musikalisch mit einem kunterbunten Mix aus aktuellen und ewig jung gebliebenen Hits auf, beispielsweise mit „Dance Monkey“ oder den Party-Kracher des Österreichers Andreas Gabalier „Hulapalu“.  Vom „Ballermann-Medley“ bis „Zombie“ reichte das Repertoire, das für die perfekte After-Work-Party-Laune sorgte. Gerade zu den Abendveranstaltungen kam viel Jugend. Am Samstag sorgte die „Soul Band“ wie gewohnt für gute Stimmung und hauchte alten Soulklassikern neues Leben ein. Die Band covert bekannte Songs in neuem „Soul“-Gewand und drückt allen Stücken ihren unverwechselbaren Stempel auf – und das kam wieder gut an. Aber auch die Swing-Company unter der Leitung von Matthias Bauer zeigte ihre Vielseitigkeit am Samstagnachmittag. Im Genre Jazz präsentierten sie neue wie ältere Swing-Nummern – mal instrumental oder mit Sängerin Karin Petersmann. Damit war der Part Musik beim Bielsteiner Fest perfekt für beide Tage belegt.

 „Bei allen Herausforderungen mal wieder gemeinsam feiern, mal wieder gemeinsam fröhlich sein können, dafür ist dieses Fest hier ideal“, so Wiehls Bürgermeister Ulrich Stücker, der die zweitägige Veranstaltung am Freitagabend eröffnete. Er dankte dem Heimatverein Bielstein und der Dorfgemeinschaft Helmerhausen, aber auch der Vielzahl von Sponsoren, die alle wieder mitmachten und das Fest unterstützten. „Die rechneten die Inflation schon mit ein und legten noch etwas drauf“, wusste Stücker und berichtete von einer interessanten Studie. Menschen, die fünf Gläser Rotwein trinken würden, hätten ein fast 20 Prozent geringeres Risiko, sich mit Covid zu infizieren, was aber nicht repräsentativ sei und noch weiter erforscht werden müsse. Und so wünschte er den Gästen am Burghaus tolle Forschungsergebnisse und befand „wir sind also auch ein stückweit wissenschaftlich unterwegs“. Wein, Wasser, Sekt, Cocktails und auch Bier standen bereit und auch für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt: Flammkuchen war wieder der Renner, neu dabei das Restaurant „5 Elemente“ aus Bielstein mit kulinarischen Spezialitäten und natürlich wieder die Damen des Frauenchores Oberbantenberg. Bei ihnen fanden die Besucher nicht nur süße Waffeln, sondern auch Teller mit Käse, Oliven und anderen Leckereien stellten sie zusammen. Für Fisch Liebhaber gab es leckere Garnelenspieße und die Currywurst mit Fritten fehlte natürlich auch nicht – ebenso wie das Spanferkel.

Hinsichtlich des Weins waren wieder neben dem Wiehler Weinhändler Dr. Sachse drei ausgewählte Winzer aus den Weinbaugebieten Mosel, Nahe und Baden dabei. Mit ihnen gemeinsam hatten sich die ausführenden Vereine auch auf die Verlegung der Veranstaltung auf Freitag und Samstag geeinigt. Für alle entspannter, wie Heimatvereinsvorsitzender Bauer befand. Und er sei stolz, mit dem kleinen Verein zwei so große Veranstaltungen wie „Wein & Musik“ und den „Bielsteiner Weihnachtsmarkt“ am Burghaus zu stemmen. „Wir sind über jeden froh der in den Verein eintritt und ihn unterstützt“, betonte Bauer. Gerne möchte der Heimatverein die Jugend mehr mit hineinnehmen und habe sich besonders „zukunftsweisende
Projekte für junge Menschen“ auf seine Fahnen geschrieben. So werde im Zuge des Neubaus des Kindergartens der Bielsteiner Rundweg mit 12 Stationen neugestaltet und bei der Gestaltung eines weiteren Kreisverkehres habe der Heimatverein mit Ideen und finanziell eingebracht. Mit viel Elan gehen die Bielsteiner an ihre Projekte – kein Wunder, dass „Wein & Musik“ auch 2022 wieder ein gelungenes Fest wurde.

Die nachfolgende Bilderserie wird Ihnen präsentiert von:


Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.

Fotos: Christian Melzer

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.