„Conny und die Sonntagsfahrer“ im Burghaus Bielstein

Am Donnerstag, den 12. Oktober, 20:00 Uhr sind „Conny und die Sonntagsfahrer“ mit ihrem Programm „Komm ein bisschen mit nach Italien“ im Burghaus Bielstein zu Gast.


Conny und die Sonntagsfahrer

Auf eine musikalische Reise in die 1950er Jahre nehmen „Conny und die Sonntagsfahrer“ das Publikum mit. Petticoat und Nierentisch, VW-Käfer und Italien-Urlaub – das war ein ganz besonderes Jahrzehnt. Der Siegeszug des deutschen Schlagers begann. Unvergessen sind die großen Stars der damaligen Zeit wie Caterina Valente, Peter Alexander oder Conny Froboess Musikalische Perlen und auch ein kleines Stück des wunderbar-beschwingten Jahrzehnts lässt die Band wieder aufleben.

Die vierköpfige Formation, bestehend aus Sängerin Eva Petzenhauser – alias „Conny“ – und den „Sonntagfahrern“ Rainer Heindl (Gesang und Gitarre), Thomas Stoiber (Akkordeon und Gesang) und Steffen Zünkeler (Kontrabass und Gesang).

Sie spielen ausschließlich Schlager aus den 1950er Jahren in eigenen Arrangements und nehmen die Zuschauer mit auf eine Zeitreise. Da beteuert Trude Herr, dass sie keine Schokolade will und Peter Kraus macht seinem Sugar Baby eine Liebeserklärung. Nicht zu vergessen der Schlager, der die damalige Italien-Sehnsucht wie kein anderer ausdrückt: „Komm’ ein bisschen mit nach Italien“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.