KVB-Wandertag: „Drei Vereine – eine Richtung“

Eine neue Session startet für den Karnevalsverein Bielstein traditionsgemäß immer mit einem Wandertag. Dies ist dann auch für die kommenden Tollitäten in der Regel der erste offizielle Auftritt, obwohl sie ja noch gar nicht inthronisiert sind. Neu ist in diesem Jahr, dass dieser Wandertag nicht nur von Bielsteiner Karnevalisten unter „Schusters Rappen“ genommen wurde, insgesamt haben sich drei Karnevalsvereine dazu entschlossen, diesen ersten Schritt in die neue Session gemeinsam zu gehen.

Der „Lindwurm“, der sich durch die Wiehler Wälder zog, war so lang wie niemals zuvor.  Fotos: Michael Röser
Der „Lindwurm“, der sich durch die Wiehler Wälder zog, war so lang wie niemals zuvor. Fotos: Michael Röser

Unter dem Motto „Drei Vereine – eine Richtung“ haben Anfang September der Elferrat und die Peppermints des KV Bielstein eine gemeinsame Wanderung organisiert und dazu auch die beiden befreundeten Karnevalsvereine aus Ösinghausen und Schönenbach eingeladen, um das wunderschöne Oberbergische Land zu erwandern.

Im vergangenen Jahr hatte „Blau-Weiß Ösinghausen“ zum ersten Mal diese Idee und die Bielsteiner Karnevalisten zu Gast. In diesem Jahr waren es schon drei Karnevalsvereine und im nächsten Jahr werden die „Karnevalsfreunde Schönenbach“ Ausrichter sein und man kann gespannt sein, ob sich die Anzahl der Karnevalsvereine erhöhen wird.

Gestartet wurde am Dorfgemeinschaftshaus in Wiehl-Börnhausen und bei warmen Wetter und Sonnenschein nahmen insgesamt 83 Teilnehmer an der Wanderung teil. Aus Bielstein waren neben dem 1. Vorsitzenden Michael Röser, der 2. Vorsitzenden Sarah Krüger und der 1. Kassiererin Heide Becher natürlich die kommenden Tollitäten Tobi Rohde (Prinz), Marius Hellmann (Jungfrau) sowie Florian Jürges (Bauer) anwesend und richteten die ersten Worte an die Anwesenden.

Aus Ösinghausen fanden sich der 1. Vorsitzende Manfred Unger, der 2. Kassierer Lothar Müller sowie die Schriftführerin Heidelore Müller ein und wurden durch zahlreiche Mitglieder des Vereins begleitet.

Die „Karnevalsfreunde Schönenbach“ kamen mit dem Präsidenten Thomas Kardel (nach der Fussball-WM in „Kardelic“ umgetauft), dem designierten Prinzenpaar „Prinz Guido I.“ und „Prinzessin Susanne“ aus dem Hause Hammer, die mit „Balkan-Power“ durch die Session gehen werden. Neu an ihrer Seite begleitet durch den Prinzenführer „Tim Duisberg“, der das Amt von Slobodan Ukalovic übernommen hat, der ja in dieser Session kurzfristig die vakante Position des Waldbröler Prinzen übernommen hatte.

Somit fanden sich also illustre Karnevalisten ein und es kam zwangsläufig zu einer Durchmischung der Vereinsmitglieder während der Wanderung. Etwas ungewöhnlich waren die unterschiedlichen „Schlachtrufe“ der jeweiligen Vereine: Vom „Bielstein Kapaaf“ über „do simma….dabei“ bis hin zu „Schürmich…ruck zuck…“ schallte es ab und an im Wiehler Wald. Die Aufstipp-Pausen waren willkommene Gelegenheiten, sich besser kennen zu lernen.

Der Abschluss fand dann wieder in Börnhausen statt und bei Spießbraten, Grillwurst und vielen leckeren Salaten und Bielsteiner Getränken ging ein schöner Tag erst bei Anbruch der Nacht zu Ende. Als Ziel für das nächste Jahr wurden mindestens 100 Teilnehmer angesetzt. Da fehlen ja nicht mehr viele Teilnehmer und weitere Karnevalisten gibt es in den drei Vereinen zur Genüge, sie müssen nur motiviert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.