Streit zwischen zwei Männern eskalierte

Ein Streit in Mühlen ist am Freitagabend, 18. Juni 2021, eskaliert. Ort des Geschehens war ein Grundstück in der Hahnstraße.

Ein 57-jähriger Mann hörte gegen 21:30 Uhr laute Musik, Maschinengeräusche und Holzarbeiten vom Nachbargrundstück. Das Haus auf diesem Grundstück befindet sich noch im Rohbau. Als der Lärm auch um 23 Uhr noch nicht abnahm, wollte der 57-Jährige sich nach dem Grund erkundigen.

Er sah einen ihm unbekannten Mann, der mit einem kleinen Schaufelbagger auf dem Grundstück fuhr. Der Unbekannte schlug mit der Schaufel gegen die Fassade des Rohbaus und gegen Bäume. Als er ihn ansprach, reagierte der Unbekannte aggressiv.

Mit dem Bagger fuhr er auf den 57-Jährigen zu. Dieser musste nach eigenen Angaben ausweichen, um nicht von der Baggerschaufel getroffen zu werden. Dann geriet der Bagger auf einem Wiesenhang ins Rutschen. Er überschlug sich und landete schließlich seitlich am Anfang eines Waldstücks.

Der Bagger begann zu qualmen und kurze Zeit später fing er Feuer. Der unbekannte Fahrer sprang vom Fahrersitz und flüchtete sich in Richtung Rohbau. Der brennende Bagger musste von der Feuerwehr gelöscht werden.

Während der Anzeigenaufnahme sprachen die Polizisten auch mit dem Unbekannten. Es handelte sich um einen 41-jährgen Gummersbacher, der angab sich berechtigt auf dem Grundstück aufzuhalten. Auch gegenüber der Polizei verhielt er sich aggressiv. Die Polizei ordnete eine Blutprobe, wegen Verdacht auf Alkohol- und Drogenkonsum an.

Gegen den Transport im Streifenwagen und seine Fesselung leistete er erheblichen Widerstand. Mehrfach drohte er den Beamten mit Gewalt. Bei der Festnahme zog sich eine Polizistin leichte Verletzungen zu.

Der 41-Jährige landete nach der Blutprobe in einer Polizeizelle, von wo aus er am nächsten Morgen entlassen wurde. Er blickt nun einem Strafverfahren entgegen.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.