Zeugenhinweise führten zur Ermittlung von Tatverdächtigen

Am 20. Januar, gegen 02:10 Uhr, nahmen Anwohner in der Bielsteiner Straße lautes Scheibenklirren wahr. Sie erkannten beim Blick durchs Fenster drei junge Männer, die in Richtung der Schule davonliefen. Einer der Zeugen folgte ihnen in sicherer Entfernung, ohne von ihnen gesehen zu werden. So konnte Polizeibeamten der Aufenthaltsort der Verdächtigen mitgeteilt werden. Ihnen gelang es daraufhin recht zügig, die Verdächtigen in der Bantenberger Straße und am Busbahnhof zu ergreifen.

Anschlussermittlungen ergaben, dass einer oder mehrere der Heranwachsenden im Alter von 16, 17 und 18 Jahren aus Wiehl und Nümbrecht die Scheiben der Eingangstür eines Geschäfts für Raumausstattungen eingeschlagen hatten. Offensichtlich waren sie anschließend nicht in den Verkaufsraum gelangt. Des weiteren besteht der dringende Verdacht, dass der 18-Jährige darüber hinaus mehrere Scheiben an einer Telefonzelle beschädigt hatte.

Den alkoholisierten Tatverdächtigen wurden Blutproben entnommen. Außerdem leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren ein.

Erzquell Brauerei: Statt Weihnachtsgeschenken Spenden an karitative Einrichtungen

Zum 16. Mal verzichteten die Kunden der Erzquell Brauerei Bielstein auch im Jahr 2006 auf die sonst üblichen Weihnachtsgeschenke. Den entsprechenden Betrag stellte die Brauerei wieder karitativen Einrichtungen der Region als Spende für die Hilfe vor Ort zur Verfügung.


(v.l.n.r.) Werbeleiter Oliver Pack, Dominik Klee, Paul Falk, Udo Hülsmann, Monica Weispfennig und Dr. Axel Haas – Foto: Christian Melzer

So konnten Brauereichef Dr. Haas, Werbeleiter Oliver Pack und der Vertriebsleiter Handel Udo Hülsmann drei Schecks in Höhe von jeweils 5000 Euro an den Malteser Hilfsdienst in Engelskirchen, den Verein „Nina + Nico“ in Gummersbach sowie das Hospiz am Bensberger Krankenhaus überreichen.

Die anwesenden Vertreter der Organisationen bedankten sich bei der Brauerei und ihren Kunden und versprachen, die Mittel für dringend ausstehende Projekte und Hilfe in der Region einzusetzen.

Europa-Abgeordneter Herbert Reul besucht Bielsteiner Firma

Der Europa-Abgeordnete Herbert Reul besuchte heute den Oberbergischen Kreis.

Auf Einladung von Landrat Hagen Jobi präsentierten beide am Vormittag zunächst das regionale-2010-Projekt „zukunft in der tasche – wisschenschaftsland Rheinland“ am Berufskolleg Oberberg in Gummersbach. Anschließend stand ein Arbeitsgespräch mit Bürgermeistersprecher Werner Becker-Blonigen und den Dezernenten der Kreisverwaltung über EU-Fördermittel, die europäische Dienstleistungsrichtlinie und Standardabbau auf dem Programm.


(v.l.n.r.) Landrat Hagen Jobi, Landtagsabgeordneter Bodo Löttgen, Bürgermeister Werner Becker-Blonigen und EU-Parlamentarier Herbert Reul informieren sich über die preisgekrönte Arbeit von Unternehmer Carli. Foto: Christian Melzer

Mit einer Besichtigung der Bielsteiner Firma Carli Electro Automation, die 2006 mit dem Professor Adalbert-Seifriz-Preis ausgezeichnet worden ist, endete das Besuchsprogramm von Herbert Reul in Oberberg.

Orkan „Kyrill“: Meteorologen warnen vor Riesenschäden

Der Deutsche Wetterdienst meldet für ganz Deutschland orkanartige Böen. Bis zu 150 Kilometer pro Stunde soll der Orkan erreichen. Bis Freitag soll der heftige Sturm über Deutschland fegen. Im Oberbergischen ist mit umstürzende Bäumen und herabfallenden Ästen zu rechnen. Wälder sollten gemieden werden, Autos in die Garage gestellt werden, Fenster und Türen geschlossen bleiben und Gegenstände im Freien gesichert werden.

Konzert der Band „aslan“

Rock mit Funk- und Grunge-Elementen gibt es am 23. Februar im Gemeindehaus Drabenderhöhe zu hören.

Die Band „aslan“ rockt ab 20:30 Uhr (Einlass: 20:00 Uhr) im Jugendbereich. Oli (Gitarre) und Lucy (Bass) bilden das Fundament von aslan. Seit 2003 ist Markus (Drums) dabei und ganz neu Edda (Vocals). Auf der Homepage der Band (www.aslanemol.de) gibt es weitere Infos.

LAN-Party im Gemeindehaus Drabenderhöhe

Die evangelische Jugend Drabenderhöhe veranstaltet am 9. und 10. Februar die zweite LAN-Party für Jugendliche ab 12 Jahre im Gemeindehaus Drabenderhöhe. „Bei uns gibt’s eine familiäre LAN bei der PARTY groß geschrieben wird. Wir sind stolz keinen WWCL oder Giga Support anzubieten, und wollen das auch weiterhin durchziehen.“ Alle wichtigen Computerteile müssen mitgebracht werden. Es wird einen kleinen Stand mit Ersatzteilen geben. Kleine Snacks werden angeboten, am Freitag Abend gibt’s eine Pizzasammelbestellung. Kosten: 8 Euro – für die LAN und das Frühstücksbuffet. Weitere Infos und Anmeldung auf www.lanberg.de.

Mit Kind & Co. ins Weltall

Um sich Märkte der Luft- und Raumfahrttechnik zu erschließen, muss ein Unternehmen nach DIN EN 9100 zertifiziert sein. Das Bielsteiner Unternehmen Kind & Co. wurde nun mehrere Tage lang auditiert und konnte die Zertifizierung nach DIN EN 9100 mit höchster Punktzahl und entsprechender Auszeichnung erreichen. Damit öffnen sich für das Bielsteiner Unternehmen die Türen zur Lieferung von Bauteilen für die Luft- und Raumfahrt.

Einbrecher kamen mit Einbruch der Dunkelheit

Am 4. Januar 2007, zwischen 16:30 und 19:00 Uhr, erbeuteten unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Bielstein, Damtestraße, ein Notebook und eine Herrenarmbanduhr. Hierzu hebelten sie das Schlafzimmerfenster des Hauses auf. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach, Tel.: 02261/8199-0.

Geldbörse aus Taxi gestohlen

Am 1. Januar, gegen 06:40 Uhr, fuhr eine Taxifahrerin zwei Gäste nach Bielstein. Am Zielort eingetroffen, holte sie die Geldbörse raus um das Fahrgeld entgegen zu nehmen. Dabei riss ihr einer der Gäste die Geldbörse aus der Hand. Die beiden Tatverdächtigen flüchteten daraufhin.

Der Haupttatverdächtige wird wie folgt beschrieben: ca. 30 bis 35 Jahre alt, ca. 1,70 bis 1,75 Meter groß, normale Statur, dunkle nackenlange Haare, sprach gut Deutsch mit einem leichten Akzent. Er war bekleidet mit einer schwarzen Hose, einer schwarzen Lederjacke mit einem Gürtel im Taillenbereich.

Der zweite Tatverdächtige: über 30 Jahre alt, kurze, dunkelblonde gelockte Haare, sprach gebrochenes Deutsch. Er war bekleidet mit einer beigefarbenen Jacke mit auffälligem hellen „Teddy“-Kragen.

Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Wipperfürth, Tel.: 02267 887 873 87.